03.11.2016

Abydos: 3.800 Jahre alte ägyptische Bootsbilder entdeckt

Im Süden von Abydos, Ägypten, haben Archäologen die Überreste eines Bauwerks ausgegraben, das auf ein Alter von 3.800 Jahren datiert wird und dessen Wände über 120 Bilder altägyptischer Boote schmücken.

 

Die Struktur ist 21 Meter lang sowie 4 Meter breit und befindet sich in der Nähe des Grabes von Pharao Sesostris III. (auch Senwosret III. genannt), der von etwa 1882 v. Chr. bis um 1842 v. Chr. regierte. Die größten Bilder sind fast 1,5 Meter lang und zeigen „große, gut gestaltete Boote, die mit Masten, Segeln, Takelagen, Deckshäusern, Ruder, Seitenruder und in einigen Fällen sogar Ruderer versehen wurden", schreibt Ausgrabungsleiter Josef Wegner, Kurator im Penn Museum an der Universität von Pennsylvania, im »International Journal of Nautical Archaeology«. Die kleinsten Abbildungen sind hingegen nur knapp 10 Zentimeter groß und weniger aufwendig gestaltet. Die Zeichnungen wurden in den weißen Putz der Wände eingeritzt.

 

Die Archäologen entdeckten zudem über 145 Töpfergefäße, von denen viele mit dem Hals in Richtung Eingang begraben wurden. Es handelte sich um Gefäße, wie sie zur Lagerung und den Transport von Flüssigkeiten wie Bier genutzt wurden. Die Forscher konnten zwar ermitteln, dass das Bauwerk zur Zeit der 12. Dynastie (1850 v. Chr.) errichtet wurde, doch ist es ihnen noch ein Rätsel, wer es gebaut hat, welchen Zweck es diente oder was diese Gefäße für eine Bedeutung hatten. Es wird vermutet, dass einst ein Boot darin aufbewahrt wurde, da einige Planken-Überreste und die vielen Boots-Abbildungen darauf hindeuten. Möglich, dass nach dem Tod von Pharao Sesostris III. im Rahmen der Zeremonien dieses Gebäude als Grabstätte für sein Boot errichtet wurde und später Menschen die Anlage aufbrachen, das Schiff demontierten und die Bretter für ihre Zwecke verwendeten.

 

Für die Tongefäße haben die Archäologen ebenfalls nur eine vage Vermutung. Es könnte sein, dass für der Bestattungs-zeremonie die Gefäße mit Wasser gefüllt wurden und anschlie- ßend innerhalb des Gebäudes geleert wurden, um das Boot symbolisch fahren zu lassen.

 

 

© Fernando Calvo, Fotos: Josef Wegner

Das neue Amazon Echo

(2. Generation), Anthrazit Stoff

Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sporter-gebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Ein-kaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr.

Amazon Music Unlimited

Amazon bietet Music Unlimi-ted-Neukunden einen güns- tigen Einstieg in die Musik-Flatrate - mit drei Monaten Hörgenuss für nur 0,99 Euro.

 

Über 40 Millionen Songs

Alle Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga und des DFB-Pokals

Zahlreiche Radiosender

Jederzeit auch offline ver-fügbar mit der App für Smartphone und Tablets

Unbegrenzt und ohne Wer-bung

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de