11.03.2017

Kairo: Ungewöhnliche Skulptur mit Langschädel entdeckt

In Kairo wurden die Überreste einer riesigen, über 3.000 Jahre alten Statue entdeckt, von der die Archäologen spekulieren, dass sie Ramses II. darstellen könnte.

 

Wie das Ägyptische Antiquitätenministerium im »The Indepen- dent« zitiert wird, wurden die Teilstücke der aus Quarzit erstell- ten Riesenstatue in der Nähe der Tempel-Ruinen von Ramses II. entdeckt. Diese Tempelanlage befindet sich in der ehemaligen altägyptische Stadt Heliopolis, im nordöstlichen Stadtteil Mata- riya der heutigen Hauptstadt Kairo. Das deutsch-ägyptische Archäologenteam fand die Fragmente der Skulptur in einem Grundwasserbecken und konnte den Kopf rekonstruieren, der die ungewöhnliche Deformation eines Langschädels aufweist. Sie schätzen, dass die Statue ursprünglich eine Größe von rund acht Metern gehabt haben könnte.

Ist das tatsächlich der Kopf von Ramses II, wie die Archäologen ver- muten?
Ist das tatsächlich der Kopf von Ramses II, wie die Archäologen ver- muten?

Die Archäologen fanden zudem noch den 80 Zentimeter großen, oberen Teil einer lebensgroßen Kalksteinstatue von Pharao Seti II., dem Enkel von Ramses II.. Pharao Ramses II. gilt als der größte und mächtigste König Ägyptens, der in der Dritten von insgesamt 19 ägyptischen Dynastien des Neuen Reiches, von 1279 bis 1213 v. Chr., regierte.

 

Es ist geplant, die noch verbleibenden Teile der Statue auszu-graben und sie so in ihrer früheren Pracht wiederherzustellen, wie sie vermutlich einst als Huldigung an den Pharao Ramses II. gedacht war. Dann soll sie den Eingang des zukünftigen Grand Egyptian Museum in Kairo schmücken, dessen Eröffnung für 2018 geplant ist.

 

Allerdings gibt es gute Gründe, die Erklärung der Archäologen anzuzweifeln, dass die Skulptur tatsächlich Pharao Ramses II. darstellen soll, denn er wurde niemals mit einem deformierten, Langschädel dargestellt - wohl aber Echnaton, der während der 18. Dynastie des Neuen Reiches (zwischen ca. 1353 und 1324 v. Chr.) herrschte. Der Pharao Echnaton ist ohnehin eine sehr rätselhafte historische Figur gewesen. So schrieb er nicht nur ein neues Kapitel in der ägyptischen Geschichte, indem er seine Vision von dem einzigen Gott Aton verwirklichte und den Glauben an die alten Götter Amun und Thot verbot, sondern es ist zudem ein Mysterium, wo die Mumien von ihm und seiner Frau Nofretete abgeblieben sind, denn sie konnten bis heute nirgends gefunden werden.

 

 

© Fernando Calvo, Fotos: Mohamed Abd El Ghany, Los Angeles County Museum of Art

 

VIDEO:

Pharao Echnaton mit der weißen Krone
Pharao Echnaton mit der weißen Krone

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./Nov. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Okt. 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de