31.01.2019

Restaurierung von Tutanchamun‘s Grab abgeschlossen

Der jahrzehntelange Arbeitsprozess zur Restaurierung und Konservierung des rund 3.000 Jahre alten Grabes konnte endlich abgeschlossen werden.

 

Das Grab von Tutanchamun wird in der Ägyptologie als KV62 (KV als Akronym für Kings' Valley) bezeichnet und befindet sich im Tal der Könige in West-Theben. Der Sohn von Pharao Echnaton trug zunächst noch den Namen Tutanchaton, da bei seiner Geburt noch der Gott Aton verehrt wurde. Als sich später die altägyptische Religion änderte und Amun angebetet wurde, änderte er seinen Namen während seiner Regentschaft (ca. 1332 bis 1323 v.Chr.) in Tutanchamun um.

 

 

Die letzte Ruhestätte des Kindkönigs, der seine Herrschaft erst mit 9 Jahren begann und bereits mit 19 Jahren starb, erregte weltweite Aufmerksamkeit, als der britische Archäologe Howard Carter sie am 4. November 1922 entdeckte. Was den Fund so besonders machte, war die Tatsache, dass das Grab seit der Antike unberührt geblieben war, was wiederrum bedeutete, dass es noch mit einer riesigen Fülle an Schätzen und Artefakten gefüllt war.

 

Nachdem man sämtliche wertvollen Artefakte wegbrachte, wurde das Grab selbst schnell zu einer wichtigen Touristenattraktion des Landes. Doch im Laufe der Jahre forderte die Kombination aus Staub, Feuchtigkeitsschwankungen und dem stetig anwachsenden Andrang Tausender Touristen, die in die winzige Kammer eindrangen, ihren Tribut. Deshalb hatten das US-amerikanische Getty Conservation Institute (GCI) und das ägyptische Antikenministerium beschlossen, die bereits entstandene Schäden an der Grabanlage zu beheben und Maßnahmen zu treffen, um weitere Schäden in der Zukunft zu vermeiden. Dazu wurden unter anderem auch die alten Wandmalereien konserviert, welche die Seiten der Kammer bedecken sowie neue Absperrungen und ein Lüftungssystem installiert, um sie besser vor Beschädigungen zu bewahren.

„Alle diese Objekte müssen geschützt werden, weil sie das Resultat einer Ausgrabung sind, die nach der Definition der Archäologie eine archäologische Stätte während des Ausgrabens zerstört hat", wird der Ägyptologe Kent Weeks auf Live Science zitiert. Er will damit verdeutlichn, wie wichtig über die vom Getty Conservation Institute veröffentlichte Restaurierung. Er fügte hinzu, dass die Restauratoren die wichtigsten Akteure bei einer modernen archäologischen Ausgrabung in Ägypten sein könnten.

 

Jetzt, nach einem Jahrzehnt, sind die mühevollen Restaurierungsarbeiten endlich abgeschlossen. Das Grab war auch während der Arbeiten (eingeschränkt) für Besucher zugänglich und enthält noch einige seiner ursprünglich darin entdeckten Artefakte, darunter auch die Mumie von Tutanchamun.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: J. Paul Getty Trust

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./Nov. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Okt. 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de