31.10.2016

Dänemark: 5.000 Jahre alte Landkarte identifiziert

Ein gravierter Stein, der von Archäologen in diesem Sommer bei Ausgrabungen auf der dänischen Insel Bornholm entdeckt wurde, hat sich als eine rund 5.000 Jahre alte Landkarte herausgestellt.

 

Laut dem Fachmagazin »Skalk« wurde der Stein während archäologischer Ausgrabungsarbeiten an der neolithischen Stätte Vasagård entdeckt und anschließend von Forschern des National Museum of Denmark gründlich untersucht. Nach dem Vergleich mit früheren und ähnlichen Funden ist sich der Archäologe und Seniorforscher des Nationalmuseums, Flemming Kaul, nun sicher, dass der Stein nicht die Sonne oder Sonnenstrahlen zeigt, sondern die topographischen Details eines Teils der Insel, wie sie zwischen 2700 und 2900 v. Chr. ausgesehen hat.

 

Ritual Steine

Kaul bezeichnet den Stein als einzigartig. In den letzten Jahren haben Ausgrabungen in Vasagård zahlreiche ähnliche Steine ans Tageslicht befördert, die mit rechteckigen Mustern versehen sind, die wiederrum mit verschiedenen Reihen von Linien und Schraffierungen gefüllt wurden. „Einige dieser Linien könnten Reproduktionen von Ähren oder Pflanzen mit Blättern sein. Das sind keine zufälligen Kratzer. Wir sehen in den Steinen Karten, die unterschiedliche Arten von Feldern zeigen ", sagt Kaul.

 

Dieser jüngste Fund ist aber nicht vollständig. Es bestand ursprünglich aus zwei Teilen und ein Stück fehlt noch. Die Archäologen glauben, dass solche Steine für in der Steinzeit übliche Rituale verwendet wurden.

 

 

© Fernando Calvo, Foto: National Museum of Denmark

Kindle Oasis eReader

mit Ladehülle aus Leder in Schwarz, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (300 ppi) mit integrierter Beleuchtung und WLAN

_________________

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de