09.05.2019

Apollo-Astronaut fordert interplanetarische Marskolonie

Der legendäre Apollo-Astronaut Buzz Aldrin hat die US-Regierung aufgefordert, ihre Bemühungen zu einer bemannten Reise zum Mars zu beschleunigen, da es sehr wichtig für die Menschheit wäre, ihn so schnell wie nur möglich zu kolonisieren.

 

Der US-Amerikaner Buzz Aldrin (geboren als Edwin Eugene Aldrin, Jr.) war im Rahmen der Apollo-11-Mission nach Neil Armstrong der zweite Mensch, der den Mond betrat. Somit hat Aldrin die bemannte Raumfahrt am eigenen Leibe erlebt und weiß, wovon er spricht. Seit vielen Jahren beschäftigt er sich schon mit dem Gedanken der Kolonisation fremder Planeten und setzt sich dafür ein, dass die Menschen alle ihre Bemühungen in eine bemannte Mission zum Roten Planeten setzen. Denn für ihn wäre das der entscheidende wichtige Schritt für die Menschheit, sich zu einer »Zwei-Planeten-Spezies« zu entwickeln. Er glaubt auch, dass sich die wirtschaftliche Erschließung des Mondes und des Asteroidengürtel als äußerst vorteilhaft für uns erweisen würde.

 


 

Aus diesem Grund fordert der 89-Jährige Trumps Kabinett, den US-Kongress sowie die gesamte US-amerikanische Bevölkerung auf, dieses Vorhaben zu unterstützen, da es für das Überleben der menschlichen Zivilisation höchste Priorität habe. In der Washington Post schreibt er dazu folgende Worte: "Die menschliche Natur - und möglicherweise das ultimative Überleben unserer Spezies - verlangt von der Menschheit, dass sie noch weiter raus ins Universum greift“ Dabei sollte der Schwerpunkt aber nicht auf „ein paar Vergnügungen oder Spritztouren" liegen, sondern auf der Zusammenarbeit mit anderen Nationen, um eine dauerhafte Besiedlung des Mars zu erreichen. „In einer Welt der Spaltung und Zerrüttung ist diese Mission vereinigend - für alle Amerikaner und für die gesamte Menschheit", schreibt er.

 

Da die NASA derzeit das Jahr 2033 als frühmöglichsten Termin für eine bemannte Mission zum Mars anstrebt, könnte Aldrins Vision einer vereinten interplanetaren menschlichen Rasse vielleicht gar nicht so weit hergeholt sein, wie es auf dem ersten Blick erscheint.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: CC BY-SA 2.0 Gage Skidmore

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de