19.01.2019

Astronom beteuert: ‘Oumuamua ist ein Alien-Raumschiff

Ein angesehener Astronom der US-amerikanischen Harvard University in Cambridge hatte im vergangenen November für Schlagzeilen gesorgt, weil er theoretisierte, dass das mysteriöse interstellare Objekt mit der Bezeichnung »1I/'Oumuamua« ein außerirdisches Raumschiff sein könnte. Trotz Kritik einiger Kollegen, verteidigt er weiterhin seine Ansicht und seine Auswertung der vorliegenden Fakten, die ihn zu diesem Ergebnis brachten.

 

Das rätselhafte Objekt namens 1I/'Oumuamua (hawaiisch für »Botschafter«) ist etwa 230 x 35 Meter groß und wurde im Herbst 2017 entdeckt, als es unsere Sonne passierte und er ist der erste Himmelskörper, der nicht aus unserem eigenen Sonnensystem stammt. Die meisten Astronomen halten das 400 Meter lange Gestirn für einen Kometen oder Asteroiden, doch sowohl seine Form als auch seine Eigenschaften scheinen dagegen zu sprechen.

 

 

Die Astronomen Shmuel Bialy und Abraham Loeb vom Harvard Smithsonian Center der Harvard University gehören zu denen, die 1I/'Oumuamua (kurz 'Oumuamua) für viel zu ungewöhnlich halten, um es als natürliches Himmelsobjekt einzustufen. Sie hatten in ihrem Fachaufsatz theoretisiert, dass 1I/'Oumuamua Teil eines Raumschiffantriebes sein könnte, das wie ein Segel das Licht eines Sterns nutzt, um durch das All zu fliegen. Sie argumentierten, dass die abnorme Flugbahn des Himmelskörpers als ein deutliches Anzeichen dafür gedeutet werden könnte und diese Technik auch schon von uns Menschen in 2010 mit der japanischen Minisonde IKAROS getestet wurde, die ebenfalls mit Sonnensegel ausgestattet war. Auch im Rahmen des Projekts »Breakthrough Starshot« ist geplant, eine mit Sonnensegel versehene Raumsonde zu unserem Nachbarstern Alpha Centauri zu entsenden.

Der langgestreckte Asteroid Oumuamua dürfte etwa 230 x 35 Meter groß sein.
Der langgestreckte Asteroid Oumuamua dürfte etwa 230 x 35 Meter groß sein.

Entsprechend verteidigt Loeb weiterhin seine Theorie energisch gegenüber seinen Kritikern und wird nicht müde zu erwähnen, dass 'Oumuamuas seltsame Form und die Art seiner abnormen Beschleunigung zu keinem charakteristischem Verhalten eines Kometen oder Asteroiden passen würde. In einem Interview mit der israelischen Zeitung Haaretz sagte er, dass es ihm völlig egal sei, „was die Leute sagen, Wissenschaft ist keine Politik und basiert nicht auf Popularitätsumfragen." Er fuhr fort, dass, wenn 'Oumuamua tatsächlich von einer außerirdischen Zivilisation stammt, es nahe läge, dass „seine Schöpfer eine Billiarde solcher Sonden für jeden Stern in der Milchstraße gestartet haben könnten".

 

Aus diesem Grund äußerte er einige ziemlich bemerkenswerte Gedanken über die Möglichkeit, dass es sogar sehr viele außerirdische Artefakte draußen im Weltraum zu entdecken gäbe. „Ich glaube, sobald wir das Sonnensystem verlassen, werden wir dort draußen viel Verkehr beobachten", sagte er und deutete damit an, dass eine große Anzahl von Alien-Objekten, sowohl aktive als auch »tote« nur darauf warten, entdeckt zu werden. Deshalb schlägt er vor, bei der Suche nach außerirdischem Leben einen ganz anderen Ansatz zu wählen. „Genauso wie wir im Boden nach vergangenen Kulturen graben, müssen wir im Weltraum graben, um Zivilisationen zu entdecken, die außerhalb des Planeten Erde existierten", sagte er.

 

 

© Fernando Calvo*

Foto: M. Kornmesser/Europäische Südsternwarte

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de