30.06.2019

Breakthrough Listen veröffentlicht seine »Alien-Jagddaten«

Das Projekt »Breakthrough Listen« hat eine Million Gigabyte (1 Petabyte) Daten frei zur Verfügung gestellt, die sie bei ihrer Suche nach extraterrestrischen Intelligenzen gesammelt haben.

 

Das Breakthrough Listen (deutsch Durchbruch Lauschen) ist ein privat finanziertes SETI-Forschungsprojekt und Teil des Programms Breakthrough Initiatives. Das Projekt wurde am 20. Juli 2015 von Juri Milner, Stephen Hawking, Frank Drake, Geoffrey Marcy, Ann Druyan und Martin Rees in der Royal Society in London angekündigt und wird vom russischen Unternehmer und Milliardär Juri Milner mit vorerst 100 Mio. US-Dollar unterstützt. Damit ist es die umfassendste jemals durchgeführte Suche dieser Art.

Das Projekt nutzt für ihre Suche nach Signalen möglicherweise existierender technischer Zivilisationen das Radioteleskop in Green Bank, das optische Teleskop Automated Planet Finder des Lick-Observatoriums in den USA sowie das Parkes-Radioteleskop in Australien eingesetzt. Ziel ist es, u. a. eine Million erdnahe Sternensysteme, die hundert nächsten Galaxien und das galaktische Zentrum so genannten »Techno-Signaturen« extraterrestrischer Intelligenz abzuscannen, wobei alle erlangten Teleskopdaten und die verwendete Software der Öffentlichkeit frei zur Verfügung gestellt werden.

 

Nun, knapp vier Jahre nach Beginn ihrer Alien-Signal-Suche, haben die Projektmitarbeiter entsprechend eine Million Gigabyte Daten veröffentlicht - die größte Datenfreigabe, die jemals im Zusammenhang mit der Jagd auf Außerirdische stattgefunden hat. „Diese Datenfreigabe ist ein enormer Meilenstein für das Breakthrough Listen-Team", erklärte der Projektwissenschaftler Danny Price in einem Statement. „Wir haben auf Milliarden von Frequenzkanälen Tausende Stunden lang nahe Sterne beobachtet. Wir haben zwar keinen Nachweis künstlicher Signale außerhalb der Erde entdeckt, doch das bedeutet nicht, dass es kein intelligentes Leben da draußen gibt: Wir haben vielleicht noch nicht an der richtigen Stelle gesucht oder tief genug geschaut, um schwache Signale zu erkennen", resümiert der Astronom.

 

Es wird erwartet, dass das Projekt Breakthrough Listen bis mindestens 2026 läuft, so dass es sehr spannend werden könnte, was das Team in den nächsten Jahren findet. Denn: Die Suche ist noch lange nicht abgeschlossen.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de