28.03.2018

Chinas Raumstation stürzt über Ostern auf die Erde ab

Das Raumlabor »Tiangong 1« der chinesischen Raumfahrtbehörde wird seinen Orbit verlassen und sehr wahrscheinlich über die Osterfeiertage an einer noch unbekannten Stelle auf die Erde stürzen.

 

Tiangong 1 (was übersetzt so viel wie »Himmelspalast« heißt) wurde bereits 2011 in eine Erdumlaufbahn gebracht und war Teil der Bemühungen Chinas, sich als eines der wichtigsten Akteure in der Raumfahrtindustrie zu behaupten und ein bemanntes Orbitallabor für die wissenschaftliche Forschung zu entwickeln. Doch nach Monaten der Spekulationen über das seltsame beobachtete Flugverhalten von Tiangong 1 gab Chinas Raumfahrtbehörde CNSA vergangenes Jahr schließlich zu, dass sie die Kontrolle über die Station verloren habe und dass sie auf die Erde stürzen werde, was große Befürchtungen über das Risiko schwerer Schäden durch Trümmerteile auslöste.

 

Vergangenes Jahr stellte sich heraus, dass sich die Station mit immer größer werdender Geschwindigkeit der Erdoberfläche nähert und dass sie spätestens zwischen Januar und März 2018 auf die Erde stürzen wird. Laut den ESA-Experten sei es aber zum jetzigen Zeitpunkt unmöglich, genau vorherzusagen, wann genau und über welchem Gebiet sie in die Erdatmosphäre eintreten wird. Zwar wird der Großteil der Raumsonde wahrscheinlich in der Atmosphäre verglühen, doch rechnet man damit, dass einige bis zu 100 Kilogramm schwere Trümmerteile dennoch die Erde treffen werden.

 

Laut den neuesten Berechnungen des Space Debris Office der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) in Darmstadt wird Tiangoing-1 irgendwann zwischen dem 30. März und dem 2. April auf die Erde stürzen. Die Wissenschaftler betonen jedoch, dass dieses Zeitfenster „sehr variabel" sei. Auch sei noch nicht eindeutig klar, wo genau die Station aufschlagen wird, doch die wahrscheinlichsten Gebiete sind Nordchina, Mitteleuropa, die nördliche USA, Neuseeland, Südafrika und Teile Südamerikas. Die Wahrscheinlichkeit, dass jemand dadurch verletzt wird, bleibt weiterhin sehr gering, heißt es auf Space.com.

 

© Fernando Calvo*, Foto: CMSE

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de