23.08.2018

Erstmals Eis auf der Mondoberfläche nachgewiesen

Das nun entdeckte Eisvorkommen könnte sich in Zukunft als wichtige Ressource für die Astronauten erweisen, die einen bemannten Außenposten einrichten.

 

Das Eis wurde mit dem Moon Mineralogy Mapper (M3) der indischen Raumsonde Chandrayaan-1 entdeckt und konnte sowohl in der Nord- als auch in der Südpolregion des Mondes nachgewiesen werden. Wie die beteiligten Wissenschaftler um Shuai Li vom Hawaii Institute of Geophysics and Planetology im Fachmagazin Proceedings of the National Academy of Sciences schreiben, konzentriert sich das entdeckte Eisvorkommen zwar hauptsächlich in Kratern des Südpols, ist aber auch am Nordpol weit verbreitet.

Die grünen Regionen kennzeichnen die Eisvorkommen in den Polregionen des Monds (links der Südpol, rechts der Nordpol).
Die grünen Regionen kennzeichnen die Eisvorkommen in den Polregionen des Monds (links der Südpol, rechts der Nordpol).

Die Temperaturen auf dem Mond können tagsüber bis zu 100 Grad Celsius erreichen, was das Vorhandensein von Eisablagerungen eigentlich unmöglich zu machen schien, doch durch die Achsneigung des Mondes gibt es bestimmte Bereiche an den Polen, die permanent beschattet und dadurch kalt bleiben.

 

Am Südpol des Mondes hatte es bereits Hinweise auf Wassereis gegeben, konnte bisher jedoch nie sicher nachgewiesen werden, da die Beobachtungen der Wissenschaftler auch durch Lichtreflexionen des Mondbodens erklärt werden konnten. Jetzt, da es endlich bestätigt wurde, scheint es, dass der Mond tatsächlich der ideale Ort für einen bemannten Außenposten sein könnte.

 

Mit ausreichend Eis an der Oberfläche – in den oberen Millimetern - hätten Astronauten zukünftiger Expeditionen eine wertvolle Wasserressource, die leicht zugänglich wäre und es ihnen ermöglicht, den Mond zu erforschen und sogar auf ihm zu stationiert zu bleiben. Denn sicherlich ist es leichter zugänglich als jenes Wasser, das man bereits unterhalb der Mondoberfläche entdeckt hat.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: University of Hawaii

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen. 

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de