03.07.2018

Indien sucht die Energie der Zukunft auf dem Mond

Die indische Mond-Raumsonde »Chandrayaan-2« soll ab Oktober versuchen, eine besonders seltene und teure Energieressourcen-Quelle auf dem Erdtrabanten aufzuspüren.

 

Die indische Raumfahrtagentur ISRO will mit ihrer Sonde unter anderem nach dem nicht-radioaktiven Helium-Isotop³ suchen, der auch als Helium-3 bekannt ist. Auf der Erde kommt Helium-3 nur sehr selten vor, auf dem Mond hingegen wird sein Vorkommen auf große Mengen geschätzt.

 

Helium-3 könnte als Brennstoff für fortschrittliche Fusionskraftwerke benutzt werden und unsere Energieprobleme lösen. Sein Kern enthält zwei Protonen, aber nur ein Neutron. Er lässt zwei Fusionsreaktionen zu: die Verschmelzung von Helium-3 mit Deuterium oder von Helium-3-Kernen untereinander. Im ersten Fall wird ein Proton freigesetzt, im zweiten Fall zwei, das Endprodukt ist jeweils Helium-4. Die dabei entstehende, nutzbare Energie entspricht ungefähr derjenigen der D-T-Reaktion (Deuterium-Tritium-Prozess).

 

Allerdings hat die Freisetzung von Protonen den großen Vorteil, dass sie im Gegensatz zu den Neutronen elektrisch geladen sind. Dadurch können sie von Magnetfeldern abgelenkt und direkt zur Energieerzeugung genutzt werden, ohne den Umweg über verdampftes Wasser nehmen zu müssen. Gefährliche Radioaktivität entsteht bei dem ganzen Prozess so gut wie gar nicht und auch Strahlenschäden im Reaktor werden dadurch vermieden, was Helium-3 als ein sehr umweltfreundlicher Brennstoff auszeichnet.

 

Einen kleinen Haken hat die Sache allerdings, denn der Energie-Rohstoff müsste erst aufwendig vom Mond importiert werden und die entsprechenden Fusionsreaktoren gibt es noch nicht, sie müssten erst noch entwickelt werden. „Jene Länder, die in der Lage sind, diese Ressource vom Mond zur Erde zu bringen, werden den Prozess bestimmen", sagte K. Sivan, Vorsitzender der indischen Weltraumforschungsorganisation, gegenüber Russia Today „Ich will nicht nur ein Teil von ihnen sein, ich möchte sie leiten."

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Nevit Dilmen/Wikipedia

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de