26.07.2018

Mond könnte vor 4 Mrd. Jahren bewohnbar gewesen sein

Eine aktuelle Studie konnte zwei Zeiträume in der fernen Vergangenheit des Mondes ausfindig machen, in denen er tatsächlich lebensfreundlich gewesen sein könnte.

 

Heute mag die karge Mondlandschaft nicht unbedingt der vielversprechendste Ort sein, um nach Leben zu suchen aber in ihrer Studie kommen Professor Dirk Schulze-Makuch von der Washington State University und Professor Ian Crawford von der University of London zu dem Schluss, dass die Bedingungen dort vor Milliarden von Jahren wesentlich freundlicher gewesen sein könnten.

 

Sie fanden nämlich Hinweise darauf, dass der Mond in den zwei Zeitfenstern vor etwa 3,5 und vor 4 Milliarden Jahren durch starke vulkanische Aktivität so viel flüchtiges Gas und Wasserdampf ausspuckte, dass sich auf seiner Oberfläche flüssiges Wassers sowie eine dichte Atmosphäre bilden konnte. In dieser Hülle könnte sich das Wasser durchaus über einen Zeitraum von einigen Millionen Jahre erhalten haben. Das heißt, dass unser Trabant während dieser Zeit die Bedingungen erfüllte haben könnte, um primitive Lebensformen hervorzubringen.

 

„Wenn es auf dem jungen Mond über lange Zeiträume flüssiges Wasser und eine entscheidende Atmosphäre gegeben hat, war die Mondoberfläche zumindest vorübergehend bewohnbar gewesen", sagt Prof. Schulze-Makuch auf der Webseite der Washington State University. Es gäbe auch Hinweise darauf, dass der Mond während dieser Zeit eine Magnetosphäre hatte - ein magnetisches Schutzfeld, das die tödliche Sonnenstrahlung abwehrt.

 

Zwar glauben die beiden Wissenschaftler nicht, dass sich auf dem Mond Leben unabhängig von der Erde entwickelt haben könnte, doch sie halten es für möglich, dass Meteoriten Mikroorganismen wie beispielsweise Cyanobakterien von der Erde dorthin transportiert haben könnte. Schließlich stammen die ältesten Nachweise für irdisches Leben von versteinerten Cyanobakterien, die 3,5 bis 3,8 Milliarden Jahre alt sind. Während dieser Zeit stand unser Sonnensystem ständig unter gewaltigen Meteoriteneinschlägen und es wäre möglich, dass Meteoriten mit primitiven Organismen wie Cyanobakterien von der Erdoberfläche gesprengt und auf dem Mond gelandet sind.

 

Es sieht ganz so aus, als wäre der Mond während dieser Zeit bewohnbar gewesen", konstatiert Prof. Schulze-Makuch.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: NASA/JPL/USGS

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen. 

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de