12.10.2018

Voyager 2 nähert sich dem Rand des Sonnensystems

Die langlebige Raumsonde wird somit sehr bald zum zweiten Objekt menschlichen Ursprungs, das jemals den interstellaren Raum erreicht hat.

 

Sowohl die am 5. September 1977 gestartete Voyager 1 als auch ihre identisch aufgebaute und am 20. August abgehobene Raumsonde Voyager 2 haben sich weiter von der Erde entfernt, als jedes andere künstliche Objekt in der menschlichen Geschichte zuvor - und sind trotz ihrer 40 Jahre langen Reise im All weiterhin voll funktionsfähig. Ihre ursprüngliche Mission, die vier Gasriesen in unserem Sonnensystem zu erforschen, wurde damals nur durch eine seltene Planetenkonfiguration ermöglicht, die nur einmal alle 175 Jahre stattfindet und diese Gelegenheit hatte sich die NASA nicht nehmen lassen.

 

Voyager 1 war die erste der beiden Sonden, welche die Grenzen des Sonnensystems überschritt und den interstellaren Raum am 25. August 2012 betrat. Nun sieht es so aus, als ob Voyager 2 im Begriff wäre, es ihrer Schwestersonde gleich zu tun. „Seit Ende August messen die Instrumente des Cosmic Ray System (CRS) auf der Voyager 2 eine etwa fünfprozentige Erhöhung der kosmischen Strahlung, die auf die Raumsonde trifft", wird die NASA auf Science Alert zitiert. „Das Instrument Low-Energy Charged Particles (LECP) der Sonde hat einen ähnlichen Anstieg der hochenergetischen kosmischen Strahlung festgestellt."

 

An der Voyager 1 stellte man etwa drei Monate vor dem Überschreiten der Heliopause - der theoretischen Grenze, an der der Sonnenwind durch das interstellare Medium gestoppt wird - einen ähnlichen Anstieg der kosmischen Strahlung. Das deutet darauf hin, dass Voyager 2 offenbar kurz davorsteht, die Grenze zum interstellaren Raum zu überschreiten. Wann sie es jedoch genau tun wird, bleibt noch ungewiss.

 

„Wir werden in den kommenden Monaten noch viel dazulernen, doch wir wissen immer noch nicht, wann wir die Heliopause erreichen werden", erklärt der Voyager-Projektwissenschaftler Ed Stone. „Was ich jedoch mit Sicherheit sagen kann, ist, dass wir noch nicht da sind."

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: NASA/JPL-Caltech

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de