05.05.2018

3.000 Jahre alte Stadt aus König Davids Ära entdeckt

Die aktuelle Entdeckung der Überreste einer 3.000 Jahre alten Stadt hat die Debatte darüber neu entfacht, ob der biblische König David tatsächlich jemals existiert hat.

 

Die Ruinen der Stadt, die im jüdischen Hügelland Shephelah (Schefala) entdeckt wurden, werden von einigen Archäologen als die kanaanitische Stadt Eglon angesehen. Radiokohlenstoffdatierungen, die an Proben aus den Böden und Fundamenten der Stätte durchgeführt wurden, konnten bestätigen, dass die Überreste auf das Jahr 1000 v. Chr. - der Zeit des biblischen Königs David - zurückgehen.

 

„Wie die Ausgräber selbst eingestehen, ist das jedoch kein Beweis für die Existenz von David", erklärt Francesca Stavrakopoulou, Professorin für den Tanach (hebräische Bibeltexte) und alte Religionen an der britischen University of Exeter, gegenüber Breaking Isreal News. „Es ist die Bibel, die David und Salomo die Bildung eines Königreichs im Land Kanaan zuschreibt, nicht die Archäologie."

 

Die Entdeckung hat jedoch die Debatte darüber, ob König David nun eine reale Person war oder nicht, neu entfacht, denn tatsächlich fehlt für das in der Bibel beschriebene »Großreich Davids« jeder archäologische Nachweis. Ebenso findet sein Name in den Aufzeichnungen anderer Reiche keinerlei Erwähnung, was angesichts seiner geschilderten Macht und seines Einflusses doch sehr ungewöhnlich erscheint.

 

„Wir haben natürlich keine Artefakte gefunden, die »König David« oder »König Salomo« benennen, doch wir haben an der Stätte Zeichen einer sozialen Umwälzung in der Region entdeckt", entgegnet Grabungsleiter Avraham Faust, der in den Ruinen der vermeintlichen kanaanitischen Stadt Eglon einen Bezug zu König David sieht. „Dies scheint darauf hinzudeuten, dass der Impuls oder die Ursache für diese Umwälzung im Hochland zu suchen ist. Die Verbindung zu David beruht zwar nicht auf archäologische beweise, sondern nur auf Indizien, da aber die Quelle der Veränderung im Hochland zu liegen scheint und sie zu jener Zeit stattfand, in der auch David gelebt haben soll, ist die Verbindung plausibel."

 

Auch AnaRina Heymann, Direktorin von Jerusalem Watch und Koordinatorin für Davidsstadt, kann die Skeptiker nicht verstehen, die den historischen Beleg von König David in Frage stellen. „Bis 1993 konnten wir nicht beweisen, dass König David existiert", sagt sie. „Damals entdeckten Archäologen die Tel Dan Stele." Die Tel Dan Stele, die derzeit im Israel Museum ausgestellt wird, ist eine zerbrochene Stele (beschrifteter Stein), die 1993 bei Ausgrabungen in Tel Dan im Norden Israels entdeckt wurde. Sie besteht aus mehreren Fragmenten, die Teil einer triumphalen aramäischen Inschrift sind, die wahrscheinlich von König Hasaël von Aram-Damaskus stammt, einem bedeutenden regionalen Herrscher des späten 9. Jahrhunderts. Die Inschrift rühmt sich der Siege über den König von Israel und seinen Verbündeten, den König des »Hauses David«. Diese Inschrift gilt als der früheste anerkannte Hinweis auf den Namen David als Gründer des Königreichs Juda. „Die Tel Dan Stele beweist absolut hundertprozentig, dass es König David gab", konstatiert Heymann. „Es widerlegt jede Behauptung, dass König David lediglich ein Mythos war."

 

© Fernando Calvo*, Foto: Oren Rozen/Wikipedia 

Die Tel-Dan-Inschrift. Die Erwähnung des »Hauses David« findet sich in der 9. Zeile.
Die Tel-Dan-Inschrift. Die Erwähnung des »Hauses David« findet sich in der 9. Zeile.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./Nov. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Okt. 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de