10.02.2017

Forscher identifizieren Gen für unseren »sechsten Sinn«

Riechen, Hören, Sehen, Tasten, Schmecken – diese fünf Sinne sind uns bekannt. Doch wir Menschen haben noch einen sechsten: die Körperwahrnehmung. Forscher konnten ihn einem bestimmten Gen zuordnen.

 

Wir alle haben ihn, benutzen ihn ständig, doch eigentlich kennt ihn keiner: den Körpersinn. Ohne ihn könnten wir nicht richtig gehen, sitzen, Fahrrad fahren oder uns im Dunkeln bewegen. Der Sinn der Körperwahrnehmung - im Fachjargon »Proprio-zeption« genannt - navigiert quasi unsere einzelnen Körperteile durch den Raum. Auch ohne hinzuschauen wissen wir beispiels-weise, wo sich unsere Arme und Beine räumlich gerade befinden und, ob sie gestreckt oder angewinkelt sind.

 

Für alle, die jetzt gedacht haben, der »sechste Sinn« sorgt dafür, tote Menschen sehen zu können: Tut uns leid. Aber die »Propriozeption« ist auch nicht so übel. Jedenfalls konnten Forscher des US-amerikanischen National Institute of Neurological Disorders and Stroke (NINDS) diesen „sechsten Sinn“ nun einem bestimmten Gen zuordnen. Laut ihrem Bericht im Fachblatt »New England Journal of Medicine« untersuchten sie dafür ein 9-jähriges Mädchen und eine junge Frau im Alter von 19 Jahren.

 

Beiden fehlte offenbar der Sinn für die Körperwahrnehmung. So mussten sie jegliche ihrer Bewegungen mit den Augen verfo- lgen. Wurden diese verbunden, konnten sie nicht mehr gehen, ohne hinzufallen. Zudem konnten sie dann nicht mehr mit ihrem Zeigefinger ihre Nase finden - ähnlich wie ein Betrunkener. Bewegten die Forscher die Arme der Probandinnen, konnten diese nicht mehr nachvollziehen, in welcher Position sich ihre Gliedmaßen gerade befanden.

 

Neurologische Tests zeigten außerdem, dass die beiden bestimmte Berührungen nicht spüren konnten. Ihre Empfin-dungen für Schmerz, Temperatur und Juckreiz hingegen waren intakt. Die Forscher analysierten schließlich das Genom der Patientinnen und stellten dabei fest: Beide hatten jeweils eine Mutation im Gen mit dem Namen PIEZO2. Dieses konnte bereits in früheren Studien mit dem Tastsinn und nun auch mit unserem »sechsten Sinn« der Körperwahrnehmung in Verbindung gebracht werden.

 

Die Forscher hoffen, durch weitere Untersuchungen des Gens noch mehr über unsere Körperwahrnehmung zu erfahren. Und letztendlich könnte PIEZO2 auch Aufschluss über weitere neurologische Störungen und Krankheiten bringen.

 

 

Quelle: Viola Ulrich für Die Welt, Foto: Agustín Ruiz/Wikimedia

MYSTERIES

Ausgabe

November/Dezember 2018

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS

Ausgabe

Oktober/November 2018

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hunderte Markendüfte

zu Tiefstpreisen

Oral-B Pro 750

Elektrische Zahnbürste

Bonus Pack mit Reise-Etui

64,99 29,95 EUR

(Kostenlose Lieferung)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de