10.05.2019

Grab des berühmten »Elefantenmenschen« gefunden

Die lang verschollene, nicht namentlich gekennzeichnete Grabstelle von Joseph Carey Merrick, der wegen seiner schrecklichen Missbildungen als der »Elefantenmensch« zu trauriger Berühmtheit gelangte, konnte nun - nach fast 130 Jahren - gefunden werden.

 

Der 1862 geborene Merrick zeigte in den ersten Jahren seines Lebens keine Anzeichen von körperlicher Missbildung, erst ab seinem 21. Lebensmonat begannen sie sich zu entwickeln und ab dem 5. Lebensjahr stärker auszubilden. Insbesondere sein Kopf litt unter den Wucherungen am meisten, sodass er kaum sprechen konnte und das immense Gewicht seines Schädels verhinderte, dass er normal im Liegen, sondern nur im Hocken schlafen konnte.

 

 

Als seine Mutter Mary Jane 1873 an einer Lungenentzündung verstarb, wechselte sein Vater den Wohnort und nahm ihn und seine beiden jüngeren Geschwister William Arthur und Marion Eliza mit. Bald darauf heiratete sein Vater die Hauswirtin, die eigene Kinder mit in die Ehe brachte und eine offene Abneigung gegenüber Joseph hegte. Schließlich brachte sie seinen Vater dazu, ihn zu verstoßen.

 

So landete er wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auf Jahrmärkten und Ausstellungen, wo er als der »Elefantenmensch« zu einer beliebten Attraktion wurde. Es war ein schwieriges Leben und eines, in dem er täglich verspottet und von der Gesellschaft gemieden wurde. Merrick starb im Alter von nur 27 Jahren am 11. April 1890, man fand ihn hingestreckt auf dem Rücken in seinem Bett - und nicht wie üblich in der Hocke. Eine Untersuchung ergab, dass er an offenbar aufgrund des immensen Gewichts seines Kopfes erstickt war. Es bleibt bis heute ein Rätsel, ob er sein Schicksal mit einem Selbstmord beendet wollte oder getötet wurde.

 

Nach seinem Tod wurde sein Skelett für die medizinische Forschung aufbewahrt und nur seine Organe begraben. Doch die genaue der Lage seines Grabes geriet im Laufe der Zeit in Vergessenheit. Jetzt glaubt die Autorin Jo Vigor-Mungovin jedoch, dass sie Merricks letzte Ruhestätte auf dem Friedhof und Krematorium von London gefunden zu haben. Der Schlüssel zum Auffinden seines Grabes soll die Erkenntnis gewesen sein, dass Merricks Überreste höchstwahrscheinlich an dem gleichen Ort bestattet wurden, wie die Opfer des berüchtigten Serienmörders Jack the Ripper.

 

Mrs. Vigor-Mungovin suchte daraufhin im Archiv des Friedhofs und Krematoriums von London und wurde tatsächlich fündig. „Ich entschied mich, in einem achtwöchiges Zeitfenster um den Zeitpunkt seines Todes zu suchen und siehe da, auf Seite zwei, war Joseph Merrick", sagte sie der BBC News. „Die Beerdigung datiert auf den 24. April 1890, und Joseph starb am 11. April. Dort steht auch sein Wohnsitz im London Hospital und sein Alter mit 28 Jahren - Joseph war zwar eigentlich 27 Jahre alt, doch sein Geburtsdatum wurde oft falsch angegeben - sowie der Gerichtsmediziner mit Wynne Baxter, von dem wir wissen, dass er Josephs Untersuchung durchgeführt hat. Alles passt, es ist zu viel, um alles bloß nur Zufall zu sein. Die Behörden sagen, dass eine kleine Tafel angebracht werden könnte, um die Stelle zu markieren, was schön wäre."

 

1980 griff der Regisseur David Lynch mit seinem Film »Der Elefantenmensch« das Leben Merricks auf und versuchte aufzuzeigen, welche Ängste und Scheu die Menschen gegenüber Andersartigen hegen und hob vor allem die psychischen Qualen und Entwürdigungen der Hauptfigur in den Vordergrund.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Gemeinfrei, Wikipedia

Joseph Merrick, 1889 fotografiert für eine Studie.
Joseph Merrick, 1889 fotografiert für eine Studie.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de