04.04.2019

Kopftransplantation-Chirurgen vermelden Fortschritte

Zwei umstrittene Chirurgen, die darauf abzielen, einen menschlichen Kopf zu transplantieren, haben nun über ihre Erfolge bei der Reparatur durchtrennten Rückenmarks berichtet, die ihnen bereits bei Tieren gelungen sind.

 

Das italienisch-chinesische Chirurgenteam Dr. Sergio Canavero und Dr. Xiaoping Ren sorgte bereits in 2017 für internationale Schlagzeilen, als es auf einer Pressekonferenz in Wien bekannt gab, dass ihnen gelungen sei, die erste menschliche Kopftransplantation durchzuführen (wir berichteten). Sie behaupteten, in einer 18-stündigen, aufwendigen Operation einen fremden, funktionsunfähigen Kopf mit einem ebenso leblosen Körper verpflanzt und dabei sämtliche Nerven, die Wirbelsäule und Blutbahnen erfolgreich miteinander verbunden zu haben.

 

 

Nun haben Dr. Sergio Canavero und Dr. Xiaoping Ren zwei neue Studien veröffentlicht, in der sie über die erfolgreiche Reparatur von »irreversiblen« Rückenmarkverletzungen bei Hunden und Affen berichten. Wenn dies tatsächlich stimmen sollte, stellt die Arbeit einen bedeutenden Schritt in Richtung ihres Endziels dar, den Kopf eines lebenden menschlichen Patienten von einem Körper in einen anderen zu transplantieren - etwas, das noch nie zuvor durchgeführt wurde.

 

Ihrem Bericht zufolge konnten die beiden Chirurgen das Rückenmark von Hunden und Affen vollständig durchtrennen und anschließend wieder verbinden, sodass die Tiere nach der Operation sogar wieder laufen konnten. Dr. Xiaoping und Dr. Canavero beschreiben ihren Durchbruch als „beispiellos".

 

Es verwundert allerdings nicht, dass ihre Arbeit in der medizinischen Fachwelt auf ein hohes Maß an Skepsis gestoßen ist. Denn nach heutigem Stand der Dinge erscheint es zweifelhaft, dass ihnen tatsächlich ein solcher Erfolg gelungen sein soll, die Tiere in dem behaupteten Umfang zu behandeln. Auch sei es fraglich, ob ein solches Verfahren überhaupt jemals beim Menschen funktionieren könnte. Noch fragwürdiger sei ihr Ziel, eine Kopftransplantation durchzuführen - sowohl moralisch als auch praktisch.

 

„Ich würde das niemandem wünschen", macht Dr. Hunt Batjer von der American Association for Neurological Surgeons seine Abneigung gegenüber Kopftransplantationen auf USA Today deutlich. „Ich würde es niemandem gestatten, es mit mir zu tun, da es viele schlimmere Dinge als den Tod gibt."

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de