03.10.2018

2. Weltkrieg: Bomben-Schockwellen reichten fast ins All

Es hat sich herausgestellt, dass die verheerenden Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs mehr als nur die Ziele am Boden beschädigt haben.

 

Die schweren Bombenangriffe, die sowohl von den Alliierten als auch von den Deutschen während des Zweiten Weltkriegs ausgeführt wurden, waren unbestreitbar grauenhaft und kosteten unzählige unschuldige Zivilisten das Leben. Und nicht nur Städte und Gemeinden litten bei diesen Angriffen große Schäden, denn wie britische Forscher der University of Reading in ihrer im Annales Geophysicae veröffentlichten Studie berichten, haben ihre Untersuchungen gezeigt, dass diese intensiven Bombenangriffe auf Deutschland auch Auswirkungen auf die Atmosphäre unseres Planeten hatten.

 

Die Wissenschaftler hatten die Daten ausgewertet, die von der Messtation in Slough nahe London zwischen den Jahren 1943 und 1945 gemessen wurden und daraus ermittelt, wie sich die Erdatmosphäre während der 150 dokumentierten Luftangriffe auf Deutschland verändert hat. Demnach wurden bei den einzelnen Explosionen Energiekräfte zwischen 100 und 800 Tonnen Sprengstoff freigesetzt und einige der dadurch hervorgerufenen Schockwellen reichten sogar bis zu 1.000 km hoch an die Grenze zum Weltall und schwächten die Ionosphäre der Erde ab.

 

„Die Aufnahmen von Wohngebieten aus ganz Europa, die in Kriegszeiten durch Luftangriffe in Schutt und Asche gelegt wurden, erinnern daran, welche nachhaltige Zerstörungen von Menschen herbeigeführte Explosionen bewirken können“, wird Professor Chris Scott im The Indepedent zitiert. „Doch die Auswirkung dieser Bomben auf die Erdatmosphäre wurde bisher noch nie erfasst. Jede Explosion setzte die Energie von mindestens 300 Blitzeinschlägen frei", erklärt Scott. „Die schiere Kraft, die damit verbunden ist, hat es uns ermöglicht zu quantifizieren, wie Ereignisse auf der Erdoberfläche auch die Ionosphäre beeinflussen können."

 

Es ist zu hoffen, dass diese Forschungsergebnisse dazu beitragen können, uns mehr darüber zu vermitteln, wie natürliche Phänomene wie Blitze, Vulkanausbrüche oder Erdbeben die obere Atmosphäre unseres Planeten beeinflussen könnten.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: US Air Force

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de