15.05.2019

Knapp 11 Kilometer: Amerikaner bricht Tauchrekord

Der amerikanische Abenteurer Victor Vescovo hat den Weltrekord gebrochen und mit seinem Tauchboot eine Tauchtiefe von fast 11 Kilometern erreicht.

 

Es ist erst das dritte Mal, dass ein Mensch die extremen Tiefen des Ozeans erreicht hat. Der erste Tauchgang auf den Grund des Marianengrabens erfolgte in 1960 durch den US Navy Leutnant Don Walsh und den Schweizer Ingenieur Jacques Piccard in ihrem Schiff namens »Bathyscaphe Trieste«. Der US-Filmregisseur James Cameron machte dann ein halbes Jahrhundert später im Jahr 2012 in seinem leuchtend grünen U-Boot »Deepsea Challenger« einen Solo-Tauchgang zum Marianengraben.

 

 

Der 53-Jährige hatte im Rahmen der anspruchsvollen Mission, die tiefsten Bereiche des Meeres zu kartieren, bereits mehrere Fahrten zum Grund des Marianengrabens im westlichen Pazifik unternommen. Nun hat Vescovo mit seinem Unterwasserfahrzeug namens »Limiting Factor« den bisherigen Tieftauchrekord des Titanic-Regisseurs James Cameron von 2012 um 11 Meter gebrochen und ist im so genannten Challengertief - dem südwestlichen Teil des Marianengrabens - in eine Tiefe von 10.927 Meter (35.853 Fuß) abgetaucht. „Ich glaube, dass es ein natürlicher Hang des Menschen ist, das Extreme zu suchen", sagte er der BBC News. „Ich denke, es ist ein wunderbarer Teil der menschlichen Natur, der uns dazu bringt, bis an die Grenzen zu gehen und was uns als Spezies schließlich dorthin gebracht hat, wo wir jetzt sind."

Ein Teil seiner Mission war, festzustellen, ob der Graben in Tiefen abstieg, die über die von den Ozeanographen Don Walsh und Jacques Piccard 1960 in ihrem Tauchboot »Bathyscaphe Trieste« gemessenen Werte hinausgehen. „Ich durchquerte den ganzen Boden auf der Suche nach verschiedenen Meerestieren, potenziell einzigartigen geologischen Formationen oder Felsen, künstlichen Objekten und ja, ich versuchte auch zu sehen, ob es noch eine tiefere Stelle als die gibt, die die Triest 1960 auf ihren Weg zurück genommen hatte", erklärte Vescovo. Er entdeckte tatsächlich einige Meerestiere in knapp 11 Kilometern Tiefe - aber ebenso auch eine Plastiktüte und diverse Süßigkeiten-Verpackungen.

 

Bisher ist es seinem Team gelungen, rund 150.000 Quadratkilometer des Tiefseebodens zu kartieren. „Diese Karten werden, sobald wir sie verarbeitet und bereinigt haben, in Online-Datenspeicher hinterlegt, so dass sie jedem zur Verfügung stehen, der sie nutzen möchte", verspricht der Expeditionsleiter Alan Jamieson.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

 

VIDEO: 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de