12.01.2018

NASA-Analyse zeigt: Ozonloch schließt sich wieder

Neueste Analysen der NASA belegen, dass die Konzentration von ozonzerstörenden Chemikalien in der Erdatmosphäre deutlich gesunken ist und sich das Ozonloch langsam wieder schließt.

 

In der Stratosphäre unseres Planeten gelegen, stellt die Ozonschicht eine spezielle Zone dar, welche die Erde vor schädlicher ultravioletter Sonnenstrahlung schützt. Doch Wissenschaftler stellten in den 1980er-Jahren erstmals fest, dass diese wichtige Ozonschicht über der Antarktis immer dünner zu werden schien - eine äußerst beunruhigende Tendenz, die mit der Freisetzung von FCKW (Fluorchlorkohlenwasserstoffe) in Verbindung gebracht wurde, die in Haarsprays, Kühlschränken, Klimaanlagen und ähnlichen Produkten eingesetzt wurden.

 

Die Entdeckung, dass diese Chemikalien Schuld den Abbau der Ozonschicht verantwortlich sind, führte schließlich weltweit zur Verabschiedung drastischer Gesetze und Verordnungen, um die Herstellung und Verwendung von FCKW einzuschränken. Man erhoffte sich dadurch, dass die von ihnen verursachten Schäden gedrosselt oder sogar rückgängig gemacht werden könnten. Und es scheint nun, als hätten sich diese Anstrengungen tatsächlich gelohnt.

 

Wie Space.com auf seiner Seite schreibt, haben NASA-Wissenschaftler eine neue Studie durchgeführt und den Chlorgehalt (das wichtigste FCKW-Nebenprodukt des Ozonabbaus) in der Atmosphäre über der Antarktis gemessen. Dazu analysierten sie die Daten des MLS-Instruments (Microwave Limb Sounder), das sich an Bord des Aura-Satelliten befindet und die Messungen vorgenommen hat. Nach der Auswertung haben sie erfreulicherweise festgestellt, dass sich die chlorbedingte Zerstörung der Ozonschicht im Zeitraum von 2005 und 2016 um 20% verringert hat.

 

Frühere Forschungsarbeiten hatten sich lediglich auf die Vermessung des Ozonlochs selbst konzentriert, so dass dies die erste Studie ist, die eine Verringerung des Ozonabbaus als direkte Folge einer Verringerung der FCKW-Chemikalien feststellte.

 

Zwar wird es wahrscheinlich noch mehrere Jahrzehnte dauern, bis die Ozonschicht wieder vollständig wiederhergestellt ist, doch die Nachricht, dass sie sich tatsächlich auf diesem Weg befindet, ist zumindest eine ermutigend Prognose.

 

© Fernando Calvo*, Foto: NASA/Terry Virts

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de