25.03.2019

Seltene vertikale Lichtsäulen in Russland fotografiert

Ein russischer Fotograf, der einige schöne Aufnahmen von einer Aurora machen wollte, die über seinem Wohnort erschienen war, wurde sogar mit einer ganz seltenen Form eines Naturphänomens belohnt und er bekam eine vertikale Lichtsäulen vor das Objektiv.

 

Wie Valentin Zhiganov selbst gegenüber Caters News berichtete, gelangen ihm diese faszinierenden Aufnahmen an einem besonders kalten Abend, an dem die Temperaturen in der Stadt Apatity, einer russische Stadt in der Oblast Murmansk, auf minus 22 Grad Celsius gesunken waren. Eigentlich hatte der 44-Jährige geplant, seine Freunde zu fotografieren, die unter der Kulisse einer wunderschönen Aurora borealis in einem heißen Whirlpool lagen, doch sein Vorhaben änderte sich schnell, als er bemerkte, dass diese Polarlichter eine äußerst einzigartige Form annahmen. Anstatt wie wirbelnde Wolken zu strahlen, sahen sie eher wie eine Reihe von bunten Lichtsäulen aus.

 

 

„Es war das erste Mal, dass ich diese Art von Polarlichtern sah", schilderte er und drückte seine Dankbarkeit dafür aus, dass er das Phänomen in einer so seltenen Form erleben durfte. Der Anblick war für Zhiganov und seine Freunde scheinbar so eindrucksvoll, dass sie es trotz der schmerzhaft kalten Temperaturen so lange aushielten, bis er mehrere Fotos der vertikalen Lichtsäulen sowie ein Video der atemberaubenden Polarlichter machen konnte. Dann aber sprang die Gruppe schließlich in den Whirlpool, um sich aufzuwärmen.

Solche Lichtsäulen entstehen durch die Spiegelung von Licht an hexagonalen Eisplättchen, die bei nahezu Windstille langsam absinken und sich dabei vorzugsweise horizontal in der Luft ausrichten. In diesem Fall dürften es die Lichtwellen der Aurora sowie der hellen Stadtbeleuchtung gewesen sein, die sich an den Eisplättchen gespiegelt haben.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Valentin Zhiganov/Caters News

 

VIDEO: 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de