18.06.2018

Vandalen haben prähistorische Felsformation zerstört

In England macht die Polizei Jagd auf eine Gruppe Jugendlicher, die eine der berühmten Felsformationen am Brimham Moor zerstört haben.

 

In der Grafschaft North Yorkshire gelegen, sind die Brimham Rocks am Brimham Moor eine sehr beliebte Touristenattraktion. Es sind ungewöhnliche Felsformationen die Namen wie »Der Wachhund«, »Die Sphinx«, »Der Schildkröte« oder »Das Kamel« tragen und die zur Zeit der Dinosaurier vor etwa 300 Millionen Jahren durch Erosion entstanden.

 

Millionen von Jahren konnten diese Sandsteinfelsen sämtliche Unwetter, klimatische Veränderungen und Katastrophen trotzen, doch gegen ihren größten Feind in der Natur hatten sie jetzt keine Chance: Den Menschen!

 

Laut einer Stellungnahme der Behörden von North Yorkshire soll Anfang dieses Monats eine Gruppe von fünf Jugendlichen dabei beobachtet worden sein, wie sie einen der Felsen auf dem Gelände absichtlich zum Kippen brachte, was in der Folge dazu führte, dass er eine Klippe herabstürzte und dabei andere Felsen auf seinen Weg nach unten beschädigte. Schließlich schlug er auf dem Boden auf und zertrümmerte in viele Einzelstücke.

 

Die Polizei schreibt, dass die Täter nicht nur einen unersetzlichen, historischen Schaden verursacht hätten, sondern mit der Aktion auch sich selbst und andere in große Gefahr gebracht hatten. Es ist nicht klar, mit welchen Strafen die Jugendliche nun rechnen müssen, wenn sie erwischt werden, doch in Anbetracht des geschätzten kulturellen Wert der Felsen dürfte mit einer ziemlich harten Strafe gerechnet werden. Doch nicht nur die polizeiliche Behörde ermittelt nun in dem Fall, auch der National Trust, eine gemeinnützige Organisation, die Objekte aus dem Bereich der Denkmalpflege und des Naturschutzes in England, Wales und Nordirland betreut, hat sich eingeschaltet, um die Täter zu zur Verantwortung zu ziehen.

 

Leider ist dies kein Einzelfall, immer wieder verursachen Menschen große Schäden an Orten mit historischem oder archäologischem Interesse. Ein ähnliches Schicksal ereilte bereits einer Felsformation im US-Bundesstaat Oregon im Herbst 2016 und Ende letzten Jahres waren ebenfalls Vandalen für die Zerstörung eines Dinosaurier-Fußabdrucks in einem Nationalpark in Australien verantwortlich.

 

© Fernando Calvo*, Foto: National Trust

Links: Vor der Zerstörung.
Links: Vor der Zerstörung.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de