08.04.2019

Studie: Hunger trieb Neandertaler zum Kannibalismus

Französische Forscher haben herausgefunden, warum sich einige Neandertaler dazu verleiten ließen, sich untereinander aufzuessen.

 

Bereits 1999 hatte man bei Ausgrabungen in der Höhle Moula-Guercy im Südosten Frankreichs 120 Knochen von insgesamt sechs Neandertalern entdeckt, die alle deutliche Spuren von Kannibalismus aufwiesen. Jetzt, mehr als 20 Jahre nach der ursprünglichen Entdeckung, konnten die beiden Wissenschaftler Alban Defleur and Emmanuel Desclaux endlich ermitteln, was diese Individuen damals dazu brachte, auf solche kannibalistische Praktiken zurückzugreifen.

 

 

Wie sie im Fachjournal Journal of Archaeological Science schreiben, hatten sie Sedimentschichten aus der Höhle genau untersucht, um mehr über die Umweltbedingungen zur damaligen Zeit erfahren. Ihre Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich das Klima vor etwa 120.000 bis 130.000 Jahren viel schneller erwärmt hatte, als man bisher annahm, was zu einem deutlichen Rückgang der Tierwelt in der einstigen fruchtbaren Landschaft führte. Das wiederrum ließ die wichtigen Nahrungsquellen der Neandertaler stetig versiegen, was sie in Hungersnöte und einige der überlebenden Neandertaler letztendlich auch zum Kannibalismus trieb.

 

„Wenn auf dem unberührten Boden der Wohnstätte zahlreiche menschliche Überreste mit ähnlichen Schädigungsmuster entdeckt werden, vermischt mit Tierresten, Steinwerkzeugen und Feuerstellen, können sie berechtigterweise als Beweis für Kannibalismus interpretiert werden", konstatieren die Wissenschaftler.

 

Tatsächlich war Kannibalismus bei den Frühmenschen und deren Vorfahren weit verbreitet, wenn die alternativen Nahrungsquellen knapp wurden. Es ist auch eine Praxis, die man von über 1.500 nicht-menschlichen Arten kennt.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Ökologix, Wikimedia Commons

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de