14.01.2019

Dieser winzige Vogel hat einen kräftigeren Biss als T. rex

Man sieht es ihm nun wirklich nicht an aber der unscheinbare Großgrundfink hat tatsächlich einen 320-fach kräftigeren Biss als der ausgestorbene riesige Tyrannosaurus rex.

 

Für ihre auf Proceedings of the Royal Society B veröffentlichten Studie hat ein Wissenschaftlerteam um Dr. Manabu Sakamoto von der University of Reading mit einem Supercomputer die Bisskraft von 434 verschiedener sowohl lebender als auch ausgestorbener Vögel, Reptilien und Säugetiere berechnet, um die kräftigste zu ermitteln. Dabei ergab sich eine Überraschung, denn der Sieger war ein winziger Vogel: Der Großgrundfink (Geospiza magnirostris).

 

 

Diese nur auf den Galapagosinseln heimische Finkenspezies kann nämlich trotz einer geringen Körperlänge von 16 Zentimetern und einem Gewicht von lediglich 33 Gramm beeindruckende 70 Newton Kraft entfalten. Der Biss eines Tyrannosaurus rex liegt mit um die 57.000 Newton zwar deutlich drüber, doch ist es für eine solche riesige Kreatur mit etwa acht Tonnen in der Relation eigentlich eher durchschnittlich. Zum Vergleich: Würde man einen T. rex auf die Größe eines Großgrundfinken schrumpfen (oder umgekehrt einen Großgrundfink auf die Größe eines T. rex vergrößern), hätte der Vogel eine Beißkraft, die 320 Mal stärker als die des Raubsauriers wäre. Im Alltag nutzt der Vogel seinen superstarken Biss, um Nüsse aufzubrechen und Samen zu zermahlen.

 

„Das Bild von T. rex mit seinen kräftigen Kiefern hat dazu beigetragen, dass es zur Ikone der Dinosaurier wurde, doch unsere Forschungen zeigen, dass sein Biss relativ unauffällig war", erklärt Studienleiter Dr. Sakamoto. „Die Bisskraft war nicht das, was T. rex seinen evolutionären Vorteil verschaffte, wie man bisher angenommen hatte. Große Raubtiere wie T. rex konnten nur aufgrund ihrer Größe die benötigte Bisskraft erzeugen, um ihre Beute zu töten oder Knochen zu zerquetschen, nicht, weil sie einen überproportional starken Biss hatten. Das widerspricht der bisherigen Vorstellung, dass diesen urzeitlichen Tieren die außergewöhnlich starke Notwendigkeit eines mächtigen Bisses dazu gebracht habe, knochenbrechende Beißkräfte entwickeln zu müssen."

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: CC BY-SA 2.0 Lip Kee Yap

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de