15.02.2019

Australierin: Ein Yowie hat mich angegriffen

Eine Australierin hat über ihre schreckliche Begegnung mit einem wütenden Yowie (australische Bezeichnung für den Bigfoot) erzählt, der sie, wie sie behauptet, gewaltsam einen Hügel hinuntergeschubst hat.

 

Die aus Datenschutzgründen nicht namentlich genannte Zeugin erzählte ihre abenteuerliche Geschichte dem Ermittler Dean Harrison von der Gruppe Australian Yowie Research (AYR), einer Organisation, die Sichtungsberichte dieses kryptischen Wesens untersucht und sich seiner Erforschung widmet. Nach Angaben der Frau ereignete sich der Zwischenfall zwar bereits 1990, doch würde sie sich seitdem täglich damit psychisch konfrontiert sehen.

 

 

In dem Audiointerview (siehe Video unten) schilderte die Zeugin, dass ihre Begegnung mit einem Yowie während einer Wanderung auf einem Hügelpfad in der Stadt Woree, im australischen Bundesstaat Queensland, stattgefunden hatte. Sie hatte auf ihrem Weg einen Mann bemerkt, die einige Meter vor ihr lief, doch als sie an einer Wegabzweigung kam, erkannte sie, dass diese vermeintliche Person in Wahrheit eine vollständig mit Fell bedeckte Gestalt war und diese zu ihr nach unten schaute, als ob sie beobachten würde, wer sich gerade in ihrem Blickfeld befand.

 

Zum Leidwesen der Frau, bemerkte der Yowie sie und richtete sich von seiner vorherigen gekrümmten Körperhaltung plötzlich vor ihr auf. „Es schaute direkt zu mir und starrte mich an", schilderte sie. Sie bemerkte, dass es massive Gliedmaßen und mit Ausnahme seines Gesichts und eines Teils seiner Brust am ganzen Körper mit Fell bedeckt war. „Es sah so menschlich aus", erinnerte sie sich und dachte zuerst, „was macht hier oben jemand in einem Gorilla-Kostüm?"

Doch dieser kurze Moment der Verwirrung wurde jäh unterbrochen, als die Kreatur ihre Fäuste zusammenballte, dabei ein bedrohliches Gebrüll ausstieß und sie angriff. Sie versuchte wegzurennen, doch der Yowie holte sie schnell auf und versetzte ihr einen heftigen Stoß, der sie den Hügel hinunterstürzen ließ.

 

Als sie unten am Hang lag, gelang es ihr, sich wieder zu orientieren und kletterte schnell über einen nahegelegenen Zaun, sprintete durch ein Feld, stieg schließlich in ihr Auto und fuhr los. Irgendwann schaute sie hinter sich, sah aber keine Spur mehr von dem Yowie.

 

Dean Harrison fragte die Zeugin nach weiteren Details über die körperliche Beschaffenheit des Yowies und sie konnte sich noch erinnern, dass sein Fell rötlich-orange und „sehr gorillaartig" war. Zu ihrem Erstaunen sei das Gesicht der Kreatur bis eine deutlich flache Nase unheimlich menschenähnlich gewesen. Die Hände schätzte sie auf etwa eineinhalb Mal so groß wie die eines Menschen und seine Arme waren überproportional lang bis zu den Knien. „Es hätte mir leicht den Kopf abreißen können", sinnierte sie darüber, wie glücklich sie war, die Begegnung unversehrt überstanden zu haben, „es war einfach so riesig und stark, es war absurd."

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: F. Calvo

 

VIDEO: 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de