03.06.2019

Chicago: Studentin gründet eine »Kryptiden-Hotline«

Eine Kunststudentin vom School of the Art Institute in Chicago hat ein einfallsreiches Projekt entworfen und fragt dazu die Bewohner der Stadt, ob sie Informationen zu kryptide Wesen haben ... und die bisherigen Reaktionen waren überwältigend.

 

Als Kryptide bezeichnet man Lebewesen, für deren Existenz es keine gesicherte Belege, sondern nur Erwähnung in der Folklore oder Legenden sowie Augenzeugenberichte, vermeintliche Fußspuren oder Fotos gibt. Die konventionelle wissenschaftliche Zoologie beschäftigt sich nicht mit solchen Wesen; sie sind Thema der Kryptozoologie sowie von Volkskunde und Mythologie.

 

 

Entsprechend hatte die Studentin Sophie Jones die Idee, Kunstprojekt ins Leben zu rufen, bei dem sie die Bürger von Chicago auffordert, ihr ihre Sichtungen solcher Kreaturen zu melden. Zu diesem Zweck entwarf sie eigene kunstvolle Plakate, die sie überall in der Stadt aushängte und die optisch an jene angelehnt sind, die oft verwendet werden, wenn nach entlaufenen Haustieren gesucht wird - nur dass auf ihren nach Kryptiden wie Nessie, Mothman oder das Flatwoods Monster gefahndet wird. Auf den Plakaten wird auch die Telefonnummer einer behelfsmäßigen »Hotline« angegeben, unter der die Personen ihre Sichtungen melden können.

 

Wie auf Block Club Chicago berichtet wird, hat die Aktion einen unerwarteten Ansturm ausgelöst. Allein in der ersten Woche seit der Veröffentlichung der Poster erhielt Jones 90 Anrufe und weitere 100 SMS von Chicagoern, die sich entschieden hatten, ihrem Aufruf zu folgen. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass auch jeder über die seriöse Sichtung eines Kryptiden zu berichten hatte, sondern auch alle möglichen Seltsamkeiten gemeldet wurden, da ein Großteil der Bevölkerung die Angelegenheit offenbar für einen Scherz zu halten scheint und die Hotline entsprechend »missbraucht«.

 

Als Scherz ist das Projekt jedoch ganz und gar nicht gedacht, denn Jones arbeitet mit einer ganzen Reihe von Leuten zusammen, um die Fragen, die in der Hotline gestellt werden, auch kompetent beantworten zu können. So wird versucht, alle Fragen rund um Kryptide Wesen zu beantworten und in einem Fall wurde sogar eine Sichtung untersucht, die jemand gemeldet hatte.

 

Zwar war es ursprünglich nur als temporäres Kunstprojekt konzipiert, doch inzwischen erwägt Jones, es langfristig fortzuführen, indem sie für den Anfang erstmal in den sozialen Netzwerken aktiv ist, eine eigene Webseite soll aber möglicherweise folgen, wo man die Sichtungen melden und archivieren kann.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Block Club Chicago

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de