13.09.2016

England macht Jagd auf das »Humber Monster«

In England wurde eine neue Kampagne ins Leben gerufen, die versuchen soll, endlich das schwer fassbare »Humber Monster« aufzuspüren.

 

Der Humber ist der Zusammenfluss der Flüsse Ouse und Trent bei Alkborough und bildet eine »Bucht« an der Ostküste Englands. Im Humber sowie an der Küste soll mindestens seit den   1920er-Jahren  immer  wieder  ein  rätselhaftes  Seeunge-

heuer gesichtet worden sein, das als ein riesiges „seltsam aussehendes Tier mit einem gigantischen Kopf und das  Geschwin-

digkeiten von bis zu 160 km/h (!) im Wasser erreicht“ beschrieben wird. Die spektakulärste Sichtung dürfte sicherlich aus dem Jahre 1923 stammen, damals war ein Schullehrer aus Hornsea beim Schwimmen vor der Küste von diesem rätselhaften Seeungeheuer angegriffen worden.

 

Und die Hull Daily Mail berichtete im Jahre 1934 über den Fall eines  gewissen Thomas  Atkinson, der  ebenfalls  eine  schreck-

liche Begegnung mit dem Monster hatte. Er befand sich am Ufer des Humber mit seiner Frau und den Kindern, als sie eine schwarze Kreatur im Wasser bemerkten. Das mysteriöse Tier schwamm auf die Familie zu und starrte sie mit „Augen so groß wie Bullaugen" an. Angsterfüllt rannten sie so schnell sie konnten vom Ufer weg, bis sie sich in Sicherheit fühlten. Bis zum heutigen Tag werden immer wieder Sichtungen oder Begegnun-

gen dieser bislang unidentifizierten Kreatur gemeldet, die vor allem die Bewohner der Gebiete um den Humber und der umliegenden Küstenabschnitte beängstigen.

 

Doch trotz der vielen unbestätigten Sichtungsberichte und einiger strittigen Fotos in den letzten Jahrzehnten konnte die Existenz dieses Ungeheuers bislang nicht unwiderlegbar bewiesen werden. Deshalb hat der Historiker und Leiter der »Humber Monster Watch Group«, Mike Covell, nun eine Reihe von Kontroll-Patrouillen entlang des Humber organisiert, die versuchen sollen, das Rätsel um dieses legendären Seemonster ein für alle Mal zu lösen.

 

 

© Fernando Calvo, Foto: Hull Daily Mail/Google Maps

Das neue Amazon Echo

(2. Generation), Anthrazit Stoff

Amazon Echo verbindet sich mit dem cloudbasierten Alexa Voice Service, um Musik abzuspielen, Anrufe zu tätigen, Wecker und Timer zu stellen, den Kalender, das Wetter, die Verkehrslage und Sporter-gebnisse abzurufen, Fragen zu stellen, To-do- und Ein-kaufslisten zu verwalten, kompatible Smart Home-Geräte zu bedienen und mehr.

Amazon Music Unlimited

Amazon bietet Music Unlimi-ted-Neukunden einen güns- tigen Einstieg in die Musik-Flatrate - mit drei Monaten Hörgenuss für nur 0,99 Euro.

 

Über 40 Millionen Songs

Alle Spiele der Bundesliga, 2. Bundesliga und des DFB-Pokals

Zahlreiche Radiosender

Jederzeit auch offline ver-fügbar mit der App für Smartphone und Tablets

Unbegrenzt und ohne Wer-bung

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de