24.11.2019

Nicolas Cage glaubt nicht an Bigfoot, Nessie oder Yeti

Der preisgekrönte Schauspieler Nicolas Cage hat in einem Interview seine persönliche Meinung zu einigen mythischen Wesen bekannt gegeben.

 

Der US-Schauspieler blickt mittlerweile auf eine fast vier Jahrzehnte lange Filmkarriere zurück und sollte schon aufgrund seiner oft im Bereich der Fantasy zuzuordnenden Charaktere, die er in den bisher mehr als 100 Filmen spielte, eigentlich ziemlich offen für das Thema kryptide Wesen sein - zumal er auch in seinem neuesten Film »Primal« einen Großwildsammler spielt, der einen sehr seltenen weißen Jaguar gefangen hat.

Doch während eines Interviews mit der Huffington Post stellte sich heraus, dass der 55-Jährige die Existenz einiger kryptozoologischer Kreaturen sehr skeptisch sieht und seine Meinung dazu überraschend nüchtern ausfielen.

 

Auf den legendären nordamerikanische Bigfoot angesprochen, erklärte Cage: „Nun, so sehr ich die Idee daran auch liebe, bin ich der Meinung, dass er nicht existiert. Ich glaube nicht daran, dass ein Primat im Wald lebt, der aufrecht steht. Ich denke, wenn Bigfoot tatsächlich existieren würde, hätten wir wahrscheinlich heute schon mehr Nachweise."

 

Und wie denkt er über den Chupacabra? „Ich glaube, der Chupacabra ist wahrscheinlich ein kranker Hund, der die Räude hat. Mir tut dieser konkrete Kryptide sehr leid. Wenn es ihn geben sollte, ist es wahrscheinlich ein Hund, der die Tollwut hat.“

 

Zum Ungeheuer vom Loch Ness sagte er: „Riesenaal. Loch Ness ist bekannt für seine Aalpopulation und wenn es ein Plesiosaurier wäre, würde er viel öfter versuchen, an der Oberfläche Luft zu schnappen. Ich glaube aber nicht, dass die Leute diese Dinge erfinden. Ich glaube, sie haben wahrscheinlich nur einen Aal gesehen, und ich denke, dass DNA-Analysen dies auch offenbaren würden.“

 

Er wurde auch nach dem mythischen Yeti gefragt: „Nun, ich glaube, es gab bereits Aussagen dazu. Es ist in der Regel ein Bär. Die meisten DNA-Proben entpuppten sich als Bär, deshalb glaube ich nicht an ihn. Es tut mir leid, das zu sagen.

 

Ich liebe die Vorstellung an diese wunderbaren Kreaturen und in diesem Sinne war ja auch der Gorilla ursprünglich nur ein Mythos, bis er entdeckt wurde und er sich als real herausstellte. Und auch der Quastenflosser ist ein prähistorischer Fisch, der heute noch lebt."

 

© Fernando Calvo*, Foto: Moritz Barcelona/Wikimedia

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de