10.08.2018

Zeuge schildert Begegnung mit einem Seeungeheuer

Anlässlich des diesjährigen »Shag Harbour UFO Festivals« in der kanadischen Seeprovinz Nova Scotia, das den UFO-Zwischenfall bei Shag Harbour im Jahre 1967 gedenkt, schilderte Rodney Ross seine bizarre Begegnung mit einem Seeungeheuer.

 

Laut Ross begann die Geschichte im Juli 1976 mit der Sichtung eines sprichwörtlichen Seeungeheuers durch einen Fischer aus der kanadischen Insel Cape Sable Island. Bedauerlicherweise wurde der Mann von den Einwohnern verspottet, als er darüber berichtete, was er auf draußen im Wasser gesehen hatte. Zwei Tage später fuhren Ross und sein Vater ebenfalls ins Meer hinaus und machten auch die Bekanntschaft mit einer Kreatur, wie sie der Fischer zuvor beschrieben hatte.

 

Ross erklärte, dass es zunächst wie ein normaler Tag auf dem Wasser war, bis augenblicklich eine unheimliche Stille spürbar war und dann ein unerklärliches Rauschen ertönte, dessen Quelle vom Nebel verdeckt wurde. Plötzlich sah Ross einen Buckel mit großen, riesigen Augen auf dem Kopf, das aus dem Wasser stieg. Zunächst befand sich die Kreatur weit genug vom Boot entfernt, sodass sich Ross und sein Vater sicher fühlten und einfach nur auf das Tier starrten und sich fragten, was es wohl sein könnte. Aber die Dinge nahmen bald eine beängstigendere Wendung, als das »Monster« sie bemerkte und auf ihr kleines Fischerboot zusteuerte. „Ich spürte, wie sich die Haare in meinem Nacken aufrichteten", wird Ross in der Cape Breton Post zitiert.

 

Der Körper der Kreatur ragte etwa drei Meter aus dem Wasser heraus und Ross beschrieb, dass er zahlreiche Reihen von Zähnen sehen konnte, die das Innere des klaffenden Mauls des Monsters säumten und wie Reißzähne oder Stoßzähne aussahen. Er bemerkte auch, dass der Körper des Tieres ungefähr 15 bis 19 Meter lang zu sein schien und mit Seepocken und Meeresschutt bedeckt war.

 

Dank der schnellen Reaktion seines Vaters konnte das Duo dem Wesen entkommen, indem es das Boot startete und so schnell wie möglich davonfuhr. Und da damals nun zwei Geschichten von dem Seeungeheuer in der Fischergemeinde kursierten, traute sich in jener Woche fast kein Boot mehr ins Meer hinaus. Später kamen noch zwei weitere Augenzeugen hinzu, die dieses rätselhafte Tier sichteten, doch von den insgesamt fünf Menschen, die das »Monster« gesehen haben, ist Rodney Ross der einzige noch lebende, der die Geschichte von den Sichtungen erzählen kann und sich auch heute noch fragt, was er gesehen haben könnte.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Kathy Johnson Photo 

Eine Zeichnung der Kreatur, die 1976 von fünf Fischern aus Cape Sable Island gesichtet wurde und in einer damaligen Ausgabe der Zeitschrift Bluenose erschien.
Eine Zeichnung der Kreatur, die 1976 von fünf Fischern aus Cape Sable Island gesichtet wurde und in einer damaligen Ausgabe der Zeitschrift Bluenose erschien.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen. 

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./Nov. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Okt. 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de