13.05.2018

Auch Zeitreisende auf Hawking’s Beisetzung willkommen

Die Organisatoren des Gedenkgottesdienstes für Professor Stephen Hawking’s Beisetzung geben offenbar auch Besuchern aus der Zukunft Gelegenheit, daran teilzunehmen.

 

Beim britischen theoretischen Physiker Stephen Hawking wurde 1963 die unheilbare Muskel- und Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) diagnostiziert und er verstarb am 14. März im Alter von 76 Jahren in seinem Haus in der Universitätsstadt Cambridge. Dort fand auch die Trauerfeier mit 500 geladenen Gästen statt. Am 15. Juni soll nun die Asche des Jahrhunderts-Physikers zwischen den Gräbern des Gelehrten Isaac Newton und des Naturforschers Charles Darwin in der Westminster Abbey beigesetzt werden. Da das internationale Interesse sehr groß ist, an der Trauerfeier teilzunehmen, verlosen die Familie des Verstorbenen sowie die Stephen Hawking Foundation insgesamt 1.000 Eintrittskarten.

Die Bewerber können online ein Formular ausfüllen und so an der Verlosung teilnehmen. Kurios jedoch ist, dass sich jeder bewerben darf, der entweder vor oder bis zum Jahr 2038 geboren wurde - das heißt: auch Zeitreisende!

 

Möglicherweise hängt dies mit einem Experiment zusammen, das Hawking durchgeführt hatte. So lud er im Jahre 2009 zu einer Party für Zeitreisende ein. Allerdings verschickte Hawking die Einladungen erst nach dem Party-Termin, so wollte er sicher gehen, dass tatsächlich nur Personen aus der Zukunft von dem Termin erfahren konnten. Doch leider erschien niemand und der Beweis für Zeitreisen blieb aus. Er wollte damit beweisen, dass solche Reisen durch Raum und Zeit nicht möglich sind. „Ich habe experimentelle Beweise, dass Zeitreisen nicht möglich sind. Ich gab eine Party für Zeitreisende. Ich saß lange Zeit da, doch niemand kam", sagte er damals

 

Ob diesmal jemand aus der Zukunft zu seiner Beisetzung kommt, dürfte schwer nachzuweisen sein, sofern sich diese Person nicht zu erkennen gibt - und es auch beweisen kann. „Wir können Zeitreisen nicht völlig ausschließen, da sie nicht zu unserer Zufriedenheit widerlegt wurden", erklärt ein Sprecher der Stephen Hawking Foundation. „Alles ist möglich, bis das Gegenteil bewiesen ist."

 

© Fernando Calvo*, Foto: NASA

 

VIDEO: 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de