Indisches Gericht entscheidet: Guru bleibt in Kühltruhe

Als der indische Guru Shri Ashutosh Maharaj Anfang 2014 verstarb, bekamen seine Anhänger per Gerichtsbeschluss die Erlaubnis, selber entscheiden zu dürfen, was mit dem Körper des Geistlichen geschehen soll. Und da die Gläubigen davon überzeugt sind, dass Maharaj noch lebt und sich lediglich in einer tiefen Meditation befindet, bewahren sie ihn seitdem in einer handelsüblichen Gefriertruhe auf, weil sie jederzeit mit seiner Rückkehr ins irdische Leben rechnen.

 

Ashutosh Maharaj war der Gründer und religiöse Führer der Sekte Divya Jyoti Jagrati Sansthan (Mission zur Erweckung des göttlichen Lichts) und als er am 29. Januar 2014 starb, wurde er von den Ärzten offiziell für klinisch tot erklärt. Doch seine Anhänger widersprachen dieser Diagnose, denn sie glauben, dass sich ihr Meister lediglich in einem Zustand des Samadhi befindet, der höchsten Stufe der Meditation und zogen vor Gericht, damit er nicht bestattet wird und sie seinen Körper zugesprochen bekommen. Sie schilderten dem Richter, dass ihnen Maharaj während einiger Meditationssitzungen Bot-schaften übermittelt habe, in denen er sie darum bat, seinen Körper bis zu seiner Rückkehr zu beschützen. Maharaj habe oft bei Temperaturen unter Null im Himalaya meditiert und sei darin geübt, dieser Kälte dank seiner geistigen Kräfte zu trotzen, erklärten sie. So entschied das Gericht schließlich, dass seine Jünger selbst entscheiden sollen, was mit Maharajs Körper geschehen soll. Diese bewahren ihn seitdem im nordindischen Bundesstaat Punjab in einer Gefriertruhe auf.

 

Da sein Sohn, Dalip Kumar Jha, den Leichnam aber nach hinduis-tischem Brauch Feuerbestatten lassen wollte, weil er nicht von der Erklärung seiner Anhänger überzeugt ist, hatte er in 2014 Klage gegen das Urteil erhoben, um eindeutig klären zu lassen, ob der Guru noch lebt oder doch schon längst tot ist. Am vergangenen Mittwoch fiel nun nach dreijähriger Verhandlungsphase das Urteil: Die Klage des Sohnes wurde abgewiesen.

 

Wie The Guardian schreibt, erklärte Mr.Soi, Jha’s Anwalt, dass unklar geblieben sei, ob das Gericht nun den Argumenten der Sekte zugestimmt habe, dass Maharaj noch am Leben sei. „Sie haben aber unsere Petition abgewiesen, was sehr enttäuschend ist, doch wir werden es anfechten und in die nächste Instanz gehen“, sagte Soi.

 

© Fernando Calvo*, Foto: Wikimedia

Shri Ashutosh Maharaj während einer seiner früheren Predigten
Shri Ashutosh Maharaj während einer seiner früheren Predigten

________________________________________________________________

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de