16.11.2018

Japaner heiratet Hologramm eines virtuellen Mädchens

Der Japaner Akihiko Kondo hatte sich dermaßen in den fiktiven Charakter Hatsune Miku verliebt, dass er sich entschied, sie zu heiraten.

 

Miku Hatsune ist ein virtuelles, ewig sechszehnjähriges Mädchen, das vom japanischen Manga-Zeichner Kei im Auftrag für Crypton Future Media entworfen wurde. Das Unternehmen machte Miku Hatsune 2007 zum Maskottchen ihrer Stimmsynthesizer-Software »Vocaloid2« und ließ sie als Avatar singen. Mittlerweile wirbt sie für Weltkonzerne und wird als Spielfigur in diversen Computerspielen wie beispielsweise im Sega-Rhythmusspiel »Project Diva F2nd« eingesetzt. Nicht nur in Japan ist Hatsune Miku einer der größten Stars der Unterhaltungsbranche, auch international erlangte sie eine weitreichende Bekanntheit.

 

So blieb es nicht aus, dass Miku Hatsune eines Tages auch die Aufmerksamkeit des 35-jährigen Schulverwalters Akihiko Kondo erweckte und er sich unsterblich in sie verliebte. Im März kaufte er sich schließlich einen 2.800 Dollar (2.500 Euro) teures elektronisches Tischgerät, um seinen Schwarm Miku Hatsune als 3D-Hologramm bei sich zu haben. „Ich habe sie nie betrogen; ich war schon immer in Miku verliebt", wird Kondo auf Straits Times zitiert. „Ich bin zwar in das ganze Konzept von Hatsune Miku verliebt aber ich habe die Miku meines Hauses geheiratet."

 

Für die opulente Trauung mit rund 40 Gästen hat der 35-Jährige 25.000 Dollar (22.000 Euro) bezahlt - allerdings erschien kein einziges Mitglied von Kondos Familie zu diesem feierlichen Ereignis. „Miku ist die Frau, die ich sehr liebe und auch die, die mich gerettet hat", schwärmt er. „Es macht einen nicht unbedingt glücklich, an eine »Schablone« des Glücks gebunden zu sein, in der ein Mann und eine Frau heiraten und Kinder bekommen. Ich glaube, wir müssen alle Arten von Liebe und alle Arten von Glück berücksichtigen“, versucht er seine ungewöhnliche Ehe zu rechtfertigen.

 

Die Ehe von Herrn Kondo hat zwar wahrscheinlich keinen rechtlichen Status, doch das stört ihn nicht. Er nahm sogar eine Miku-Puppe in ein Juweliergeschäft mit, um den Trauring zu kaufen. Und Gatebox, die Firma, die das Hologramm mit Miku produziert, hat sogar eine »Heiratsurkunde« ausgestellt, die bescheinigt, dass ein Mensch und ein virtueller Charakter „außerhalb der Dimensionen" verheiratet sind.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: AFP

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de