04.04.2018

Thailand: Huhn lebt seit über einer Woche ohne Kopf

In Zentralthailand wird aktuell ein Huhn gefeiert, weil es bisher über eine Woche nach seiner Enthauptung weiterhin lebt, als sei nichts geschehen. Nun wurde es von Mönchen adoptiert, die es mittels einer Futterspritze am Leben erhalten.

 

In den thailändischen sozialen Medien sorgte Anfang letzter Woche ein kopfloses Huhn für Schlagzeilen, nachdem Fotos und Videos seines verhängnisvollen Schicksals veröffentlicht wurden -  doch niemand hatte zu jenem Zeitpunkt erwartet, dass es so lange ohne Kopf überleben würde. Facebook-Nutzer Noppong Thitthammo war der erste, der die Geschichte des bedauernswerten Tieres mit Fotos von den verstümmelten Überresten seines Halses veröffentlichte. Er schrieb, dass niemand zu wissen scheint, wie das Huhn seinen Kopf verloren hat, es wird jedoch vermutet, dass es von einem Raubtier angegriffen wurde.

Der Tierarzt Supakadee Arun Thong aus dem Landkreis Amphoe Mueang Ratchaburi nahm das enthauptete Tier in seine Obhut, versorgte es mit Antibiotika, um eine Infektion der Wunde zu vermeiden. „Das Tier behält sein Leben. Wenn er leben will, füttern wir es", sagte er den thailändischen Journalisten von khaosod.co.th. Und er ist nicht nur noch am Leben, sondern kann auch herumlaufen - wenn auch ziel- und richtungslos. Mönche eines nahegelegenen Tempels haben das kopflose Huhn nun adoptiert und füttern es, indem sie die Nahrung und Wasser mit einer Spritze direkt in den Hals des Tieres injizieren.

 

Ungeachtet der Umstände, wie es letztendlich seinen Kopf verloren hat, sind sich alle einig, dass die Enthauptung eigentlich tödlich hätte sein müssen, doch der Vogel weigert sich zu sterben. Anfangs dachten die meisten Leute, dass die ganze Sache ein Fake sei und dass die Fotos des kopflosen Huhns mit Photoshop manipuliert worden waren, doch dann tauchte umgehend auch ein Video auf, was nicht nur die Menschen schlussendlich überzeugte, sondern zudem auch die westlichen Medien auf die Geschichte aufmerksam machte.

 

Es handelt sich übrigens nicht um einen Einzelfall. Zwischen 1945 und 1947 wurde ein Huhn namens »Mike« zu einer weltweiten Medien- und Wissenschaftssensation, denn er überlebte unglaubliche 18 Monate ohne Kopf und starb im stolzen Alter von sieben Jahren. Auch seine Geschichte galt anfangs als Schwindel, bis sein Besitzer ihn zur Bestätigung und Untersuchung an die Universität von Utah in Salt Lake City brachte. Am Ende wurde dieses »medizinische Wunder« nicht nur von der Wissenschaft anerkannt, sondern es wurde sogar mit einem Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde gewürdigt.

 

Diese seltenen Überlebensfälle stehen offenbar mit der einzigartigen Anatomie des Huhnes in Zusammenhang. Beim Haushuhn sitzt das Großhirn recht weit unten und bei der Untersuchung von Mike hatten die Ärzte festgestellt, dass die Enthauptung extrem weit oben erfolgt war, weshalb dem Vogel noch ein großer Teil des Stammhirns und ein Ohr erhalten geblieben waren. Zudem verhinderte ein Blutgerinnsel, dass Mike direkt nach der Schlachtung verblutete.

 

© Fernando Calvo*, Foto: khaosod.co.th

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de