30.10.2019

Nutzen US-Atomstreitkräfte auch heute noch Disketten?

Vor wenigen Jahren wurde bekannt, dass das U.S. Strategic Command (USSTRATCOM) des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums für seine Nuklearoperationen immer noch veraltete Disketten verwendet.

 

Angesichts der Sensibilität und kritischen Bedeutung der Nuklearstreitkräfte der Vereinigten Staaten wäre es ja eigentlich vernünftig anzunehmen, dass solche empfindliche Kommandobereiche wie das USSTRATCOM mit modernster Computertechnologie gesteuert werden, doch in 2014 löste es bei der Bevölkerung ein Kopfschütteln aus, als bekannt wurde, dass sie ihre Daten immer noch mit dem Strategic Automated Command and Control System (SACCS) verarbeiten und 8"-Floppy-Disks verwenden, um wichtige Nachrichten von den einzelnen Kommandozentralen weiterzuleiten – sogar die Operationen von Atomraketen werden mittels Disketten gespeichert. Dieses Diskettenformat wurde erstmals 1972 eingeführt und ist bereits seit Jahrzehnten veraltet. Warum verwendeten sie die Vereinigten Staaten also noch?

Im Grunde ist es ist eigentlich nicht allzu ungewöhnlich, dass langlebige Systeme weiterhin veraltete Formate verwenden, was vor allem auf die Kosten für ein wiederholtes Upgrade auf neuere Geräte zurückzuführen ist, da sie große Summen für die Entwicklung der Software an den Originalcomputern ausgegeben haben. sie sind jedoch nur sehr aufwendig und schwer zu reparieren, da seit Jahren keine Ersatzteile mehr hergestellt werden. „Ich sage den Leuten immer ironisch, dass es genau dieses hohe Alter sei, das die Sicherheit garantiert. Denn man kann nicht etwas hacken, das keine IP-Adresse hat. Es ist ein sehr einzigartiges System. Es ist alt – und es ist sehr gut", sagte Oberstleutnant Jason Rossi, Kommandant des 595th Strategic Communications Squadron der Air Force, in einem Interview mit der Militär-News-Website c4isrnet.

Glücklicherweise hat das US-Militär jedoch tatsächlich daran gearbeitet, seine Computersysteme zu modernisieren und die alten Disketten zugunsten moderner und sicherer Speichermedien auszutauschen. Es ist zwar unklar, ob der Übergangsprozess jetzt abgeschlossen ist oder nicht, doch wir können uns zumindest subjektiv etwas sicherer fühlen, da wir jetzt wissen, dass das Schicksal der Welt nicht mehr von der Integrität einiger alter 8-Zoll-Disketten abhängt.

 

© Fernando Calvo*, Foto: via YouTube

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen. 

_______________________________________________________________

Mystic Ink

Das Original aus

»Die Höhle der Löwen«

Temporäre Tattoos mit Vorlagen und vieles mehr

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

 

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de