17.02.2019

Erneut abgetrennter Fuß an Kanadas Küste angespült

Kanadas Behörden haben die Bevölkerung aufgefordert, ihnen bei der Aufklärung eines weiteren mysteriösen Falles zu helfen, in dem erneut ein abgetrennter Fuß in der Provinz British Columbia an Land gespült wurde. Erst im Januar dieses Jahres war auch an der Westküste der USA ebenfalls wieder ein Fuß angesschwemmt worden. (wir berichteten).

 

Nach Angaben von CBC hatte man den Fuß bereits im September 2018 an einem Strand von West Vancouver entdeckt, der Fall wurde jedoch erst jetzt bekannt, weil die Ermittler in einer Sackgasse stecken und sich deshalb an die Öffentlichkeit gewendet haben, um so möglicherweise wichtige Hinweise zur Klärung zu erhalten.

 

 

Es handelt sich um den mittlerweile 15. Fuß, der seit 2007 an der kanadischen Westküste angeschwemmt wurde. In diesem speziellen Fall haben die Untersuchungsbeamten von British Columbia (B.C. Coroners Service) sogar ausnahmsweise detailliertere Angaben zu dem Fund veröffentlicht. So habe der abgetrennte Fuß in einem seltenen Nike-Laufschuh der Größe 40 gesteckt, der nur Anfang 2017 während weniger Monate produziert wurde. Des Weiteren wurde festgestellt, dass die Person, dem der Fuß gehörte, sehr wahrscheinlich unter 50 Jahre alt war. Eine entnommene DNA-Probe hatte leider keine Treffer in der Datenbank vermisster Personen ergeben. Mit der Veröffentlichung von Fotos des Sportschuhs erhoffen sich die Behörden, dass vielleicht jemand wichtige Hinweise geben kann, um den Fall endlich zu lösen.

 

Seit über zehn Jahren rätselt man mittlerweile, woher diese an den Küsten der USA und Kanadas angespülten Füße herkommen. Es begann im Sommer 2007, als erstmals ein Paar rechte, menschliche Füße innerhalb von nur sechs Tagen an einem Strand der kanadischen Provinz British Columbia aufgefunden wurden. Nur ein Jahr später entdeckte man weitere fünf Füße und auch in den folgenden Jahren wurden noch weitere sechs abgetrennte Füße an die kanadischen Pazifikstrände gespült. Weitere fünf wurden auch an der Küste des amerikanischen Pazifiks im Nordwesten der USA gefunden, wodurch sich die Gesamtzahl auf 18 erhöhte. In den meisten Fällen handelte es sich um den rechten Fuß und stets stecken sie noch in Sport- oder Wanderschuhe.

 

Einige spekulieren, dass diese angeschwemmten Füße das Produkt eines Serienmörders oder vielleicht Opfer von Menschenhändler waren. Andere bevorzugen die Theorie, dass es sich um die Leichenteile von Passagieren eines vermissten Flugzeugs oder Schiffs handelt, das im Pazifischen Ozean verunglückte. Die Ermittler konnten einige Opfer identifizieren und feststellen, dass ein Selbstmord oder eine natürliche Ursache sehr unwahrscheinlich erscheinen. Eine andere Hypothese ist, dass die Füße von Menschen stammen, die 2004 dem katastrophalen Tsunami in Sumatra zum Opfer fielen.

 

Dass menschliche Leichen oder Leichenteile an Küsten gespült werden, ist im Grunde nicht ungewöhnlich und kann die verschiedensten Ursachen haben aber dass es stets nur die Füße sind und diese auch noch ausschließlich mit Sport- bzw. Wanderschuhe bekleidet sind, ist äußerst merkwürdig und macht den Fall so mysteriös.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: B.C. Coroners Service

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de