14.06.2019

Geheimen Nazi-Bunker mit Bernsteinzimmer entdeckt?

Polnische Schatzsucher haben einen verborgenen Bunker entdeckt, von dem sie glauben, dass es sich um jene Stätte handeln könnte, in der die Nazis zum Ende des Zweiten Weltkrieges das berühmte Bernsteinzimmer hinbrachten, das seitdem als verschollen gilt.

 

Das Bernsteinzimmer stand ursprünglich im Berliner Stadtschloss und wurde 1716 vom preußischen König Friedrich Wilhelm I. dem russischen Zaren Peter I., auch Peter der Große genannt, geschenkt und im Katharinenpalast in Zarskoje Selo bei Sankt Petersburg eingebaut. Der Raum war mit kostbaren Bernsteinplatten, Gold und Perlen ausgestattet und bot einen solchen faszinierenden Anblick, dass es oft auch als das 8. Weltwunder bezeichnet wurde. Seinen heutigen Wert schätzen Experten auf über 275 Millionen Dollar.

 

 

Während des Zweiten Weltkrieges wurde es 1941 von den Nazis geraubt und später an einem geheimen Ort gebracht, um es zu Kriegsende vor den Besatzern zu verstecken, als sie besiegt wurden und fliehen mussten. Doch wo dieses Versteck ist, ist bis heute ein großes Rätsel, denn sämtliche Versuche, es aufzuspüren, blieben erfolglos.

 

Nun aber haben Schatzsucher in der Nähe von Wegorzewo (Angerburg) im Nordosten von Polen einen Eingang entdeckt, der zu einem angeblich geheimen Bunker führt und möglicherweise den Aufbewahrungsort des legendären Bernsteinzimmer beinhalten könnte. Bartlomiej Plebanczyk vom Mamerki Bunker Museum sagte in einem Interview mit dem Daily Express: „Wir können grundsätzlich behaupten, dass wir bei der Suche einen Durchbruch erzielt haben. Dank des Einsatzes eines professionellen Geo-Radars konnten wir die Lage eines unterirdischen Tunnels bestimmen. Als wir an der von dem Gerät angezeigten Stelle gegraben haben, fanden wir tatsächlich eine Luke, die mit ziemlicher Sicherheit seit dem Krieg nicht mehr geöffnet wurde. Es sind mehrere Dutzend Jahre vergangen, seit der Eingang zugeschüttet wurde. Inzwischen ist auf der ursprünglichen 1,5 m x 1,5 m großen Platte, die den Eingang verschließt, ein Baum gewachsen."

 

Nun muss das Team erstmal den Baum fällen, um den Bunkereingang freilegen und sein Inneres erforschen zu können. Man darf gespannt sein, ob er tatsächlich das Bernsteinzimmer birgt.

 

Wer jedoch eine originalgetreue Rekonstruktion des Bernsteinzimmers besichtigen möchte, sollte den Katharinenpalast im ehemaligen Zarskoje Selo (heute Puschkin) besuchen. Seit 2003 wird dort das in mühevoller Arbeit angefertigte prachtvolle Replikat ausgestellt.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Branson DeCou

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de