09.02.2019

Kanadische Regierung wegen »Schallwaffe« verklagt

Über ein Dutzend kanadische Diplomaten haben rechtliche Schritte gegen die Regierung ihres eigenen Landes eingeleitet, weil sie während ihrer Amtszeit in Kuba diesen mysteriösen »Schallwaffenangriffen« ausgesetzt worden waren. Ihrer Meinung nach habe es viel zu lange gedauert hat, bis sie endlich evakuiert und behandelt wurden.

 

Über dieses mysteriöse Phänomen hatten erstmals US-Diplomaten in 2018 berichtet. Diese Angriffe, die mittels vermeintlicher »Schallwaffen« erfolgten, waren direkt auf die Hotelzimmer der Diplomaten gerichtet und riefen eine Reihe von Symptomen hervor, darunter Hörverlust, Tinnitus, Schwindel, Gleichgewichtsprobleme, visuelle Beschwerden, Kopfschmerzen, Müdigkeit, kognitive Probleme sowie Schlafstörungen. Aus diesem Grund zog die US-Regierung Anfang Oktober 2018 vorerst 60 Prozent ihres Botschaftspersonals aus Kuba ab und forderte ihre Bürger auf, Reisen in das Land zu meiden, was die Beziehungen zwischen beiden Ländern deutlich verschlechterte (wir berichteten hier, hier, und hier).

 

Nun wurde bekannt, dass offenbar auch Dutzende von kanadischen Diplomaten, die in der kubanischen Nun wurde bekannt, dass offenbar auch Dutzende von kanadischen Diplomaten, die in der kubanischen Hauptstadt tätig waren, unter genau diesen Beschwerden wie Schwindel, Kopfschmerzen, Gedächtnisverlust und Müdigkeit litten, wie ihre US-Kollegen - und machen ebenfalls dieses rätselhafte »Schallwaffen« dafür verantwortlich. Doch anders als die USA handelte Kanadas Regierung offensichtlich nicht und überließ ihre Mitarbeiter ihrem Schicksal. „Während der Krise spielte Kanada den Ernst der Situation herunter, hortete und verbarg kritische Gesundheits- und Sicherheitsinformationen und gab falschen, irreführenden und unvollständigen Informationen an das diplomatische Personal", heißt es in einem Statement der Kläger, die auf eine Entschädigung in Höhe von insgesamt 28 Millionen Kanadischen Dollar hoffen.

 

Einer der Diplomaten, der anonym bleiben möchte, äußerte sich besorgt über seine betroffene Frau. „Sie hat Gedächtnislücken, Kopfschmerzen und Hörprobleme", wird er von der BBC zitiert. „Sie nimmt den Hörer ab, um einen Anruf zu tätigen, vergisst aber, wieso. Ebenso geht sie in Zimmer, ohne sich an den Grund zu erinnern."

 

Diese »Schallwaffenangriffe« werden bereits seit Monaten untersucht und obwohl mehrere mögliche Erklärungen für das Phänomen vorgebracht wurden, wurde noch keine endgültige Antwort darauf gefunden. „Ich werde nicht näher auf die Einzelheiten eingehen, doch ich möchte betonen, dass ich mich mit einigen dieser Diplomaten getroffen habe und wie ich bereits sagte, muss ihre Gesundheit und Sicherheit für uns vorrangig sein", erklärte Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland auf einer Pressekonferenz.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de