07.07.2019

Lake Michigan: Hat Livestream ein Seemonster erfasst?

Ein Mann, der sich während eines Sturmes den Webcam-Livestream vom Lake Michigan (auch Michigansee genannt) ansah, wollte zunächst seinen Augen nicht trauen, als plötzlich eine scheinbar rätselhafte und ziemlich große Kreatur aus dem Wasser auftauchte.

 

Die ungewöhnliche Sichtung soll bereits am 1. Juni erfolgt sein, während sich Tim Wenzel einen Livestream von einer Webkamera ansah, die auf eine Anlegebrücke gerichtet war, die zu einem Leuchtturm am See führte. Als der stürmige Wind über das Gebiet fegt und den Steg mit Wasser überspült, taucht plötzlich ein dunkles, langes Objekt aus den Fluten hervor und scheint von den mächtigen Wellen über den Pier auf die andere Seite gespült zu werden.

Dieses Ereignis weckte Wenzels Interesse und es gelang ihm, das Video zurückzuspulen und diese Szene vom Live-Stream auf seinem Computer abzuspeichern. Auf dem Video sind kaum Details zu erkennen, was allerdings an der grundsätzlichen Qualität von Livestream-Webkameras sowie den vorherrschenden Wetterbedingungen lag, die alles andere als ideal waren.

 

Wie dem auch sei, die Spekulationen darüber, was es wohl gewesen sein könnte, reichen vom »Ungeheuer vom Lake Michigan« über einem Stör, einem Aal, einem Bullenhai oder einem riesigen Stück Seetang.

Der Lake Michigan gehört zu den Großen Seen, einer Gruppe von fünf zusammenhängenden Süßwasserseen in Nordamerika. Er liegt 176 m über dem Meeresspiegel, hat eine Fläche von 58.016 km² und eine maximale Wassertiefe von 281 m. Seine Länge beträgt 494 km, seine Breite 190 km und das Ufer erstreckt sich über 2.633 km. Er grenzt an die Bundesstaaten Indiana, Illinois, Wisconsin und Michigan. Der See birgt aber auch einige Rätsel und birgt das berüchtigte »Michigan-Dreieck«, wo sich ebenalls einige mysteriöse Zwischenfälle zugetragen haben sollen.

 

Es gibt zahlreiche Berichte über seltsame Vorfälle im Michigan-Dreieck, die schwer zu erklären sind und das rationale Denken überfordern. Die ersten aufgezeichneten rätselhaften Ereignisse wurden 1891 dokumentiert, als der Schoner »Thomas Hume« eine Fahrt über den See antrat, um Bauholz zu transportieren. Über Nacht verschwand das Schiff zusammen mit der gesamten siebenköpfigen Besatzung spurlos. Es wurde nie gefunden und eine sofortige eingeleitete, umfangreiche Suche konnte noch nicht einmal ein Stück Treibholz der Ladung finden. Die Geschehnisse im Lake Michigan sind mit denen in dem Gebiet um das Bermudadreieck identisch. Einige behaupteten, das Dreieck wäre ein Zeitportal und dass es während des Durchgangs die Zeit entweder immens verlangsamt oder beschleunigt. Auch UFOs werden immer wieder in der Gegend um den See gesichtet.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

 

VIDEO: 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de