25.07.2018

Mysteriöses Summen plagt englische Grafschaft

Ein rätselhaftes, nervendes Geräusch bereitet den Einwohnern der englischen Grafschaft Leicestershire seit über einem Jahr schlaflose Nächte.

 

Das Geräusch, das dem Dröhnen eines Ventilators oder Staubsaugers ähnelt, ist den ganzen Morgen und die ganze Nacht in und um das Dorf Barwell, nördlich von Hinckley zu hören. Bisher war es nicht möglich, die Quelle des nervtötenden Lärms auszumachen und man steht vor einem Rätsel, das laut den Betroffenen bereits seit über einem Jahr ertragen müssen.

 

„Wenn es nachts ganz still ist, hält es mich wach. Das Schließen der Fenster hilft zwar, doch wenn es sehr heiß ist, wie wir es zuletzt erlebt haben, ist es eine Qual", berichtet einer der Einwohner von Barwell dem Leicester Mercury. „Sobald der Umgebungslärm des Verkehrs nachlässt, ist das Geräusch die ganze Nacht über zu hören." Ein Sprecher des zuständigen Verwaltungsbezirkes Hinckley & Bosworth Borough Council behauptet allerdings in einer Stellungnahme, angeblich keinerlei Beschwerden zu diesem Problem erhalten zu haben.

Ähnlich störende Töne werden aus der ganzen Welt geschildert. Das bekannteste ist »The Hum«, dessen Ursache  trotz einer Reihe intensiver, wissenschaftlicher Untersuchungen nie lokalisiert werden konnte. Es kann auch nicht von jedem Menschen wahrgenommen werden, nur ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung hört es. Nur etwa zwei Prozent der Menschen, die in einem bestimmten »Hum-Gebiet« leben, können das tieffrequente Brummen auch tatsächlich hören und hauptsächlich sind es Menschen in einem Alter zwischen 55 und 70 Jahren.

 

Dieses Brummen taucht schon in Berichten aus den 1950er-Jahren auf, als sich Menschen, die nie zuvor etwas Ungewöhnliches gehört hatten, plötzlich von einem lästigen, tieffrequentem Brummen, Klopfen oder Grollen belästigt fühlten.

 

Die ganzen registrierten Fälle scheinen mehrere Faktoren gemeinsam zu haben: Im Allgemeinen ist das Brummen nur in geschlossenen Räumen zu hören und es ist in der Nacht lauter als während des Tages. Es ist auch häufiger in ländlichen oder vorstädtischen Umgebungen zu hören. Berichte aus Städten sind selten, wahrscheinlich wegen der stetigen Hintergrund- geräusche in den überfüllten Städten.

 

Die meisten Menschen beschreiben den Hum ähnlich wie einen Dieselmotor im Leerlauf, der in der Nähe steht. Und der Hum hat praktisch schon jeden von ihnen an den Rand der Verzweiflung getrieben. Viele können schlecht schlafen, weil ständig dieses pochende Geräusch im Hintergrund zu hören ist.

 

Die bekanntesten Orte des Hum-Phänomens sind:

 

- Bristol in England

 

- Taos in New Nexico/USA

 

- Kokomo in Indiana/USA

 

- Windsor in Ontario/Kanada

 

- Bondi (Stadtteil von Sydney) in Australien

 

- Auckland in Neuseeland.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Fotalia

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen. 

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de