14.03.2019

Neuer Dokumentarfilm untersucht Mythos vom Mothman

Ein neuer Dokumentarfilm wird die Mythen von seltsamen geflügelten Kreaturen aus den Vereinigten Staaten erforschen, darunter auch die wohl berühmteste: Den legendären Mothman.

 

Wie auf Meaww.com berichtet wird, produziert das ausschließlich über Crowdfunding finanzierte Unternehmen »Small Town Monsters« einen neuen Dokumentarfilm, der die Sichtungen und Mythen über den Mothman und anderer mysteriöser geflügelter Wesen aus den gesamten Vereinigten Staaten untersuchen soll. Man erhofft sich, dadurch beitragen zu können, die Natur und den Ursprung solcher Geschichten besser zu verstehen.

 

 

Anlass sind die unzähligen Sichtungen, die im Laufe der Jahre in den USA gemeldet wurden und von Gargoyles, Riesenfledermäusen, Flugsauriern, Donnervögeln, fliegenden Humanoiden sowie anderen mysteriösen geflügelten Kreaturen berichten, die sich bis heute einer rationalen Erklärung entzogen haben. Der vielleicht bekannteste von ihnen ist der »Mothman« (Deutsch: Mottenmann), ein mysteriöses Wesen, welches in verschiedenen Bundesstaaten der USA gesichtet worden sein soll. Sein Auftreten wurde besonders zwischen den Jahren 1966 und 1967 zahlreich dokumentiert.

Über sein Aussehen variieren die Augenzeugenberichte, was wohl daran liegt, dass er meistens nur aus großer Entfernung und in den dunklen Nachtstunden gesichtet wurde. Das erschwerte natürlich eine objektive Wahrnehmung seiner eigentlichen Gestalt. Die meisten Zeugen stimmen jedoch darin überein, dass der Mothman ein ungefähr drei bis vier Meter großes, schwarzes oder graues Wesen ist, das riesige Flügel besitzt, die ihn auch zum Fliegen befähigen. Des Weiteren soll er furchterregende, rot leuchtende Augen besitzen, die in der Lage sind, zu strahlen und sogar hypnotisierende Eigenschaften haben. Und da der Mothman stets dort auftauchte, wo unmittelbar danach ein großes Unglück passierte, vermutet man, dass er einen Vorboten von schweren Katastrophen darstellt. Er wird vor allem mit dem Einsturz der »Silver Bridge« am 15. Dezember 1967 in Verbindung gebracht, die Brücke verbindet Point Pleasant mit Gallipolis. Bei dem Unglück starben 46 Menschen. Seitdem melden aber weiterhin zahlreiche Personen Sichtungen einer ähnlichen Kreatur, allein im Raum Chicago wurden im Jahr 2017 insgesamt 55 mysteriöse geflügelte Kreaturen gesichtet.

 

Der Dokumentarfilm wird unter der Regie von Seth Breedlove gedreht und trägt den Titel »Terror in the Skies« (Deutsch: Schrecken am Himmel). Als Erscheinungstermin ist der Juni dieses Jahres vorgesehen.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: F. Calvo

 

VIDEO:

(Trailer zur Doku) 

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de