18.07.2019

Schottland: Landsitz des »Antichristen« wird restauriert

Das unheimliche Gebäude, das 2015 Opfer eines Brandes wurde, gehörte einst dem berüchtigten Bergsteiger, Schriftsteller und Okkultisten Aleister Crowley. Nun wird das Landhaus aus dem 18. Jahrhundert restauriert und soll zukünftig für Besucher geöffnet werden.

 

Aleister Crowley lebte zwischen 1899 und 1933 im Boleskine House, einem Herrenhaus an der südöstlichen Seite des berühmten Sees Loch Ness im schottischen Hochland. Die Gegend steht ohnehin schon seit vielen Jahren im Mittelpunkt von Kryptozoologen und Parawissenschaftlern, denn außer dem Seeungeheuer von Loch Ness gibt es viele Geschichten um mysteriöse Vorfälle, die sich dort ereignet haben sollen. Eine handelt von einem lokalen Pfarrer, der angeblich damit beauftragt worden war, die animierten Toten wieder ins Grab zu bringen, nachdem sie von einem hinterhältigen Zauberer wieder zum Leben erweckt worden waren.


Crowley (*1875; † 1947) hatte zu Lebzeiten den Ruf, der dämonischster Mensch der Welt zu sein und das Boleskine House für seine schwarzen Rituale benutzt zu haben. Er selbst bezeichnete sich als den Antichristen sowie das Große Tier 666 und gründete nicht nur selbst einige okkulte Gesellschaften, sondern trat auch zahlreichen Geheimbünden bei. Nach seinem Tod wurde das Anwesen unter anderem auch von Jimmy Page gekauft, Gitarrist der Rockband Led Zeppelin und Musikproduzent, doch er verbrachte in den ganzen 22 Jahren nicht viel Zeit dort und so wurde es schließlich in 1992 wieder verkauft.

 

Die letzten Besitzer des Hauses, die anonym bleiben wollten, lebten auch nicht sehr lange in dem Haus, denn als sie im Jahr 2015 von ihrem Einkauf zurückkehrten, fanden sie es lichterloh brennend vor. Der Brand verursachte zwar erhebliche Schäden, doch ein Großteil der Außenfassade blieb intakt. Im April dieses Jahres wurde das was vom Gebäude übriggeblieben ist, sowie die große Landfläche, die es umgibt, zum Verkauf angeboten.

Jetzt haben drei unbekannte Investoren das Anwesen für umgerechnet 580.000 Euro (650.000 US-Dollar) gekauft und beabsichtigen, das historische Gebäude wiederherzustellen und für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen. „Nach der vollständigen Restaurierung beabsichtigen unsere Ehrenamtlichen, das Anwesen zu nutzen, um die Schulung über das Erbe des Hauses zu fördern, den Genuss der Struktur und der umliegenden Gärten zu begrüßen und das Bewusstsein für Gesundheit und Wohlbefinden zu wecken", wird die mit der Restaurierung und Verwaltung der Immobilie beauftragte gemeinnützige Organisation »Boleskine Foundation« im The Scotsman zitiert.

 

Wenn alles nach Plan läuft, könnte der Landsitz des ehemalige »Antichristen« zu einer lohnenden Besucherattraktion werden.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

 

VIDEO:

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de