29.01.2015

Zahlreiche Sichtungen des »Slender Man« in England

In den letzten Wochen haben mehrere Menschen berichtet, dem mysteriösen »Slender Man« in der Gegend von Cannock Chase begegnet zu sein.

 

Der Slenderman (dt. Schlanker Mann) ist eine hochgewachsene, extrem dünne, humanoide Gestalt mit einem schwarzen Anzug, weißes Hemd und dazu weiße Handschuhe und schwarzes Schuhwerk. Sein Kopf ist völlig weiß und er besitzt keinerlei Gesichtszüge. Es wird behauptet, dass er in den Wäldern lauert, wo er dann Kinder entführt. Eigentlich ist der Slender Man ein fiktives Wesen der modernen Internetkultur und wurde im Jahre 2009 anlässlich eines Internet-Fotowettbewerbs erfunden. Dennoch berichten einige Menschen immer wieder, genau so eine Gestalt gesehen zu haben. Auch in dem schon von Poltergeistern und Black Eyed Children heimgesuchten britischen Bezirk Cannock Chase ist er nun aktuell angeblich mehrfach gesichtet worden.

 

In der Nacht zum 16. Januar bemerkte gegen Mitternacht ein Zeuge während seines Spaziergangs am Castle Ring im Süden von Cannock Chase eine seltsame Gestalt in der Ferne. Sie schien aus den Bäumen zu steigen und schwebte mit leuchtenden, blutroten Augen etwa 100 Meter vor ihm über dem Weg. Und in der selben Nacht wurde das rätselhafte Wesen auch in Pye Green gesichtet. Ein Einwohner  wurde kurz vor zwei Uhr morgens durch Kratzgeräusche in seinem Zimmer geweckt. Als er seine Augen öffnete, sah er einen kugelförmigen Schatten am Ende seines Schrankes. Dann erkannte er eine schreckliche Kreatur von etwa zweieinhalb Meter Größe mit einem weißen Gesicht und scharfen Reißzähnen.

 

Andere Zeugen berichten, dass sie die Gestalt nachts in ihrem Schlafzimmer sahen und sie nicht in der Lage waren, sich zu bewegen oder um Hilfe zu rufen. Bei einigen Opfern soll der Slender Man sie im Bett gelähmt haben, als ob er auf ihrer Brust sitzen würde. Das Phänomen weist starke Ähnlichkeit zu der Schlafparalyse auf, die als Schlaflähmung bekannt ist. Doch die schier große Anzahl der Sichtungen, die alle etwa zur gleichen Zeit und in der gleichen Gegend auftraten, deuten darauf hin, dass die Berichte nicht ganz so einfach zu erklären sind.

 

 

© Fernando Calvo

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de