18.11.2017

Astronomen senden neue Botschaft an Außerirdische

Im vergangenen Monat haben Astronomen insgesamt drei Mal eine Radiowellen-Botschaft in Richtung GJ 273 gesendet, einem Roten Zwerg, der auch Luytens Stern genannt wird und 12,36 Lichtjahre von der Erde entfernt liegt. Rote Zwerge sind die kleinsten Sterne, in deren Zentrum noch Wasserstoffbrennen stattfindet.

 

Die Botschaften wurden mit dem Streuradar der European Incoherent Scatter Scientific Association (EISCAT) imnorwegischen Tromsø jeweils am 16., 17. und 18. Oktober gesendet. Das Projekt selbst wurde von der Non-Profit-Organisation METI International (Messaging Extraterrestrial Intelligence; deutsch: Versenden von Botschaften an außerirdische Intelligenzen) in Zusammenarbeit mit den beiden in Barcelona ansässigen Institutionen Sónar Music Festival und Institute of Space Studies of Catalonia initiiert.

 

Luytens Stern beherbergt zwei bekannte Planeten, von denen einer, GJ 273b, durchaus in der Lage sein könnte, Leben zu beherbergen. Die Astronomen erhoffen sich, dass ihre Nachricht eines Tages von einer fortgeschrittenen, außerirdischen Zivilisation empfangen wird und wir mit ihnen in Kontakt treten zu können. Die drei gesendeten Botschaften waren fast identisch und enthielten 33 kurze musikalische Kompositionen sowie wissenschaftliche und mathematische Tutorials, die sich an alle potentiellen außerirdischen Wissenschaftler richten, die sie eines Tages vielleicht empfangen werden. Im günstigsten Fall könnten wir dann am 21. Juni 2043 eine Antwort von GJ 273b erhalten - falls es dort intelligente und technisch weit entwickelte Lebewesen gibt.

 

Im Gegensatz zu den bisherigen Botschaften an potenzielle außerirdische Zivilisationen, wie die Voyager Golden Records, hat METI-Präsident Douglas Vakoch darauf geachtet, dass ihre Nachrichten mehr Informationen über uns Menschen, unseren Planeten und seiner Vielfalt enthalten und trotzdem leicht verständlich sind. Deshalb hat er sich inhaltlich vor allem auf ein grundlegendes Mathe- und Wissenschafts-Tutorial konzentriert. „Wir hoffen, dass es für jede Intelligenz, die das Signal entdeckt, verständlich ist“, wird Vakoch im Scientific American zitiert. Denn, um eine solche Nachricht zu konzipieren, muss man sich zunächst fragen: Was hätten wir und die Lebensform, die sie empfangen kann, gemeinsam? Antwort: ein Radioteleskop (oder etwas Vergleichbares). „Es ist ein Prototyp für das, was wir meiner Meinung nach wahrscheinlich 100 Mal, 1.000 Mal oder sogar eine Million Mal tun müssten. Für mich wird der große Erfolg des Projekts darin liegen, wenn noch in 25 Jahren jemand daran denkt (nach einer Antwort zu suchen). Wenn wir das schaffen könnten, wäre das ein radikaler Perspektivwechsel", so Vakoch.

 

Auf die Frage, ob er denn nicht Bedenken hätte, dass uns die Empfänger der Botschaften auch feindlich gesinnt sein könnten, antworte Vakoch: „Es ist wirklich schwer vorstellbar, dass eine Zivilisation um Luytens Stern die Fähigkeit besitzt, zur Erde zu kommen und uns zu bedrohen, sie haben ja bisher noch nicht einmal unsere Strahlung registriert." Da dürften der theoretische Physiker Professor Stephen Hawking und der Astrophysiker Dr. Frank Drake wohl anderer Meinung sein (wir berichteten hier und hier) …

 

© Fernando Calvo*, Foto: D. Aguilar Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics

  Künstlerische Darstellung eines Systems mit Planeten im Orbit eines Roten Zwerges .
Künstlerische Darstellung eines Systems mit Planeten im Orbit eines Roten Zwerges .

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

MYSTERIES

Ausgabe

November/Dezember 2018

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS

Ausgabe

Dezember 2018/Januar 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hunderte Markendüfte

zu Tiefstpreisen

Oral-B Pro 750

Elektrische Zahnbürste

Bonus Pack mit Reise-Etui

64,99 29,95 EUR

(Kostenlose Lieferung)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de