08.08.2017

Die Hälfte aller US-Amerikaner glaubt an Außerirdische

Im Rahmen einer Werbekampagne für die Blu-ray-Veröffentlichung ihres neuen Films »Phoenix Forgotten« hat die Film-Vertriebsgesellschaft Twentieth Century Fox Home Entertainment eine Umfrage durchführen lassen, bei der über 1.700 US-Amerikaner gefragt wurden: Glauben Sie an Außerirdische? Und fast die Hälfte aller Befragten war tatsächlich von der Existenz fremder Intelligenzen überzeugt.

 

Der Film ist ein Sci-Fi-Thriller, der im Found-Footage-Stil gedreht wurde und basiert auf die sogenannten »Phoenix-Lichter«, einer Massen-UFO-Sichtung in Phoenix, Arizona, aus dem Jahr 1997. Bei den Phoenix-Lichtern handelt es sich um eines der bekanntesten und bestdokumentiertesten UFO-Fälle der Vereinigten Staaten. „Das Phoenix-Lichter-Phänomen vom 13. März 1997 haben uns dazu verleitet, eine Umfrage durchzuführen, um herauszufinden, wie die Amerikaner über Außerirdische denken. In unserer Umfrage haben wir festgestellt, dass fast die Hälfte (47%) an Außerirdische glaubt, doch weniger als ein Fünftel denkt, dass sie selbst einmal ein UFO oder Alien gesehen haben", wird ein Sprecher von Twentieth Century Fox in der Huffington Post zitiert.

 

Obwohl viele der Befragten überzeugt sind, dass Außerirdische bereits die Erde besucht haben oder es noch tun, werden Entführungen durch Aliens nur von 18% der Amerikaner ernst genommen. Hier eine Auswahl der Umfrageergebnisse:

 

 16,74% haben schon einmal ein UFO gesehen.

 

● 27% kennen jemanden, der ein UFO gesehen hat.

 

● 18% glauben an Entführungen durch Außerirdische.

 

● 17,18% würden sich selbst von Außerirdischen entführen lassen.

 

● 73,5% halten solche Entführungen für schrecklich, 27,97% für erleuchtend, 11,4% für ein Vergnügen und 19,34% für tödlich.

 

● 49,15% würden Videobeweise einer Entführung der Presse schicken, 30,66% in sozialen Netzwerken veröffentlichen, 29,89% dem Militär übergeben und 14,87% würden es lieber verschweigen und unter Verschluss halten.

 

● 25% halten außerirdische für freundlich, 9% für feindselig, 66% sind unsicher.

Die sogenannten »Phönix-Lichter«
Die sogenannten »Phönix-Lichter«

Bei uns in Europa ist die Einstellung zu außerirdischem Leben ähnlich. Eine repräsentative Meinungsumfrage von »YouGov«, die im September 2015 in Deutschland, den USA und Großbritannien durchgeführt wurde, ergab, dass zwischen 52 bis 56 Prozent der Menschen davon überzeugt sind, dass wir nicht die einzige intelligente Spezies im Universum sind.

 

In dem von »Alien«-Regisseur Ridley Scott produzierten Film »Phoenix Forgotten« werden die realen Ereignisse der Phoenix-Lichter als Basis für den fiktiven Found-Footage-Schocker genutzt. Dabei geht es um drei Filmstudenten, die sich auf die Suche nach den Hintergründen des Vorfalles machen und spurlos verschwinden. 20 Jahre später entdeckt man das Videomaterial, auf dem die letzten Stunden ihrer Expedition dokumentiert sind.

 

Unten der Trailer zum Film, der am 21. April 2017 in den USA Kinopremiere hatte und seit dem 1. August als (englischsprachige) Blue-ray im Handel ist. Einen Termin für den deutschen Kinostart oder einer deutschsprachigen DVD-/Blue-ray-Veröffentlichung gibt es noch nicht.

 

© Fernando Calvo*

 

VIDEO: 

________________________________________________________________

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de