24.11.2019

Erstmals Fotos zu brasilianischen UFO-Vorfall veröffentlicht

Noch nie zuvor veröffentlichte Fotos zu einem der bekanntesten brasilianischen UFO-Zwischenfälle zeigen die seltsamen Landespuren des vermeintlich außerirdischen Flugobjektes.

 

Am 1. Oktober 1995 waren die Fischer Fernando Beserra und Wilson da Silva Oliveira auf der brasilianischen Insel Ilha do Major in São Paulo gerade dabei, ihre Netze zusammenzupacken, als sie ein scheibenförmiges Flugobjekt am Himmel bemerkten, das ein leuchtend gelbes Licht ausstrahlte. Das Paar nahm zunächst an, dass es lediglich ein Ballon sei, doch als sich ihnen das Objekt mit unglaublicher Geschwindigkeit näherte, waren sie überzeugt, dass es sich nur um ein außerirdisches Raumschiff handeln konnte.

„Als das Licht über unseren Köpfen war, änderte es die Richtung und flog zu einer kleinen Insel, wo es dann landete. Im unteren Teil des UFOs befanden sich eine Reihe von rotierenden Lichtern", zitiert The Sun den Zeugen Fernando Beserra. Und sein Kollege Wilson da Silva Oliveira fügte hinzu: „Ich bin fast vor Angst gestorben. Ich versteckte mich auf dem Boden des Bootes." Das UFO hatte eine gelbliche Färbung und sein Licht war so intensiv, dass die beiden verängstigten Fischer versuchten zu fliehen, doch der Motor ihres Bootes versagte aus unerklärlichen Gründen, als sich das Objekt näherte. „Wir unternahmen etwa zehn Versuche, bis der Motor endlich startete, dann verschwanden wir so schnell wie möglich“, schilderte Beserra. „Wir konnten sehen, dass das UFO auf einer kleinen Insel zwischen uns und den Mangroven des Flusses Piaçabuçu gelandet war."

 

Nach dem sie sich von dem Schrecken etwas erholt hatten, machten sich Beserra und da Silva Oliveira auf den Heimweg, um es sofort ihren Verwandten, Bekannten und der Presse zu erzählen. Gleich beim nächsten Morgengrauen kehrten die beiden Fischer jedoch zum »Tatort« zurück um nachzusehen und bemerkten kreisförmige Spuren, die sie für die Landespuren des UFOs halten. Es war ein Kreis von 5,5 Metern im Durchmesser, innerhalb dessen sämtliche Vegetation verbrannt, verdreht und im Uhrzeigersinn abgeflacht worden war. Zudem waren vier rechteckige Abdrücke zu sehen, die eine Größe von jeweils 10 x 15 cm hatten und offenbar von den Landebeinen des Objekts stammten. Diese Spuren waren proportional verteilt und reichten bis zu einer Tiefe von 1,5 cm in den Boden.

Eines der Abdrücke der UFO-Landebeine.
Eines der Abdrücke der UFO-Landebeine.

Experten des National Institute of Aerospace Phenomenab (INFA) entnahmen unmittelbar nach dem Vorfall Bodenproben und unterzogen sie einer Analyse, um mögliche Veränderungen des PH-Wertes zu überprüfen, es zeigten sich aber keine ungewöhnlichen Abweichungen. Tests mit Pflanzensamen, die in Bodenproben aus dem verbrannten »Landekreis« gepflanzt wurden, ergaben jedoch, dass sie problemlos keimten, während diejenigen Samen, die außerhalb des Kreises gepflanzt wurden, nicht keimten und sogar von Pilzen befallen wurden, was die Ermittler besonders verblüffte.

 

Brasiliens führender UFO-Forscher Thiago Thichetti, dessen Vater Pilot bei der brasilianischen Luftwaffe war, erforscht seit mehr als 22 Jahren das UFO-Phänomen und hat sich in seinem neuen Buch »UFO Contacts in Brazil« auch diesem Fall gewidmet und von den Ermittlern der INFA nicht nur zahlreiche Informationen, sondern auch umfangreiches Bildmaterial zur Verfügung gestellt bekommen. Diese sind nun erstmals veröffentlicht worden, darunter sind Aufnahmen von der UFO-Landestelle und andere dokumentierte Spuren des vermeintlich außerirdischen Raumschiffes.

 

© Fernando Calvo*, Fotos: The Sun

Der Abdruck der vermeintlichen UFO-Landestelle.
Der Abdruck der vermeintlichen UFO-Landestelle.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Trick 17 -

1000 geniale Lifehacks

Preis: 25,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Mystery-Magazin

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe Okt./November 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe Nov./Dezember 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de