09.09.2019

Ex-Luftwaffenoffizier: Ich erschoss einen Außerirdischen

In seinem neuen Buch erzählt John L. Guerras unter anderem die Geschichte, wie der ehemalige Major George A. Filer III einen Außerirdischen begegnete und ihn erschoss.

 

Diese und viele andere bemerkenswerte UFO-Erlebnisse des US-Geheimdienstmitarbeiters und US-Luftwaffenpiloten George A. Filer III werden ausführlich in John L. Guerras Buch Strange Craft: The True Story of an Air Force Intelligence Officer's Life with UFOs (deutsch: Fremdartige Flugobjekte: Die wahre Lebensgeschichte eines Geheimdienst-Offiziers der Air Force mit UFOs) behandelt und teilweise erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt.

Seine erste Begegnung mit UFOs hatte Filer, als er noch Navigator auf einem Betankungsflugzeug war. Er befand sich mit seiner Besatzung gerade über der Nordsee, als sie den Auftrag erhielten, ein nicht identifiziertes Flugobjekt im Gebiet über Oxford und Stonehenge zu bestätigen. Sie konnten ein sehr großes Radarecho erkennen, das viel größer als ein normales Flugzeug war. Auf dem Radarschirm wurde das UFO so groß wie die riesige Brücke »Fluss Firth of Forth Bridge« in Schottland angezeigt, die er und seine Mannschaft häufig als regulären Navigationspunkt verwendeten. Das »Ding« flog in 300 Metern Höhe und Filers Maschine in 10.000 Metern absteigend. Als sie dem zylinderförmigen Objekt näher kamen, sahen sie Lichter um ihn herum. Es sah aus wie ein Kreuzfahrtschiff. Dann stieg es schnell auf und verschwand in den Weltraum.

Die wohl interessanteste Geschichte dürfte jedoch jene sein, die sich in den frühen Morgenstunden des 18. Januar 1978 in Fort Dix (heute die Joint Base McGuire-Dix-Lakehurst), New Jersey, ereignet haben soll. Filer war an jenem Morgen mit einem Miltärpolizei-Kleintransporter durch einen abgelegenen Teil der Basis gefahren, um ein mysteriöses tief fliegendes Objekt zu folgen, das gegen 2 Uhr morgens beobachtet worden war. Nach etwa einer Stunde Fahrt fand er das von ihm gesuchte Flugobjekt tatsächlich und es leuchtete in einem unheimlichen blaugrünen Licht direkt über ihm am Himmel. Das nächste, an das er sich erinnern konnte, war, dass ein Wesen - das er als sehr schlank und gräulich-braun beschrieb - aus der Dunkelheit vor seinem Fahrzeug trat, wo es von den Scheinwerfern erfasst wurde. Filer zog sofort seine Waffe und befahl dem Alien, stehen zu bleiben und sich nicht zu bewegen, dann feuerte er auf ihn.

 

Laut seinem Bericht erlag das Wesen den Schussverletzungen, wobei die Wunden einen üblen, ammoniakähnlichen Gestank ausströmten. Die Leiche soll später von einem Bergungsteam der Wright-Patterson Air Force Base in Ohio abgeholt worden sein. Filer merkte noch an, dass die Männer, die speziell für den Abtransport angefordert wurden, von der Existenz des Außerirdischen nicht besonders überrascht zu sein schienen.

 

„Der Senior Master Sergeant leitete alles ein, angefangen bei dem, der die Etagen fegt, über die Organisation des Personalzeitplans bis hin zur Sicherstellung, dass Telefone und Faxe in Betrieb sind", berichtete Filer. „Er war sehr aufgeregt, sein Gesicht war blass und seine Augen waren weit geöffnet." Als Filer ihn fragte, ob die Kreatur aus einem anderen Land gekommen sei, antwortete ihm der Sergeant: „Nein, es war aus dem All, ein Außerirdischer aus dem Weltraum. Es gibt UFOs, die wie verrückt um unseren Planeten schwirren."

 

Filer trat mit dem Rang eines Majors in den Ruhestand und berichtete bei vielen Anlässen - unter anderem auf der Pressekonferenz des Disclosure Projects im Mai 2001 - über seine Erfahrungen mit UFOs während seiner Dienstzeit bei der U. S. Air Force. Heute ist der 84-jährige als Reginaldirektor für die private US-amerikanische UFO-Forschungsorganisation MUFON (Mutual UFO Network tätig.

 

© Fernando Calvo*, Foto: Brian Johnston/Pixabay

George A. Filer III
George A. Filer III

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de