01.10.2017

Neuer Streit um Santilli’s Alien-Autopsie-Film entfacht

Der Film »Alien Autopsie« aus dem Jahr 1995, der durch seine jahrelangen, heißen Diskussionen und letztendlichen Entlarvung als Fake traurige Weltberühmtheit erlangte, wird durch einen aktuellen Streit zwischen seinen Schöpfern in den Medien neu entfacht.

 

Am 5. Mai 1995 präsentierte Ray Santilli einen 17-minütigen Film, der weltweit äußerst kontrovers diskutiert wurde, da es angeblich aus dem Jahre 1947 stammen und die Autopsie an einem echten toten, Alien zeigen sollte. Angeblich wurde dieser Leichnam vom US-Militär aus dem Wrack jenes abgestürzten, außerirdischen Raumschiffes geborgen, der als der sogenannte »UFO-Absturz von Roswell« UFO-Geschichte schrieb - und immer noch diskutiert wird. Genauere Details zu der Herkunft des Filmmaterials machte Santilli nicht, er sagte nur, er habe den Film von einem ehemaligen amerikanischen Militärkameramann erworben.

Santilli’s Foto der angeblich echten geheimen Alien-Autopsie
Santilli’s Foto der angeblich echten geheimen Alien-Autopsie

In 2006 gab Santilli schließlich zu, dass der Film nicht echt sei und er ihn selber 1995 drehen lassen habe. Allerdings sei es keine Absicht gewesen, die Menschen zu täuschen, sondern sie auf diese tatsächlich stattgefundene Alien-Autopsie aufmerksam zu machen. Denn er habe einmal die Gelegenheit erhalten, das geheime Original-Filmmaterial zu sehen, in dem ein außerirdischer Leichnam seziert wurde und er habe dieses Ereignis Nachstellen wollen. Ihm sei es nur um die Aufklärung der Menschen gegangen, dass wir Besuch außerirdischer Zivilisationen erhalten und es uns verheimlicht wird.

 

Nach diesem Eingeständnis Santilli‘s waren die Diskussionen um diesen Alien-Autopsie-Film endlich vom Tisch ... bis jetzt. Denn am vergangenen Donnerstag erklärte Spyros Melaris in einem Exklusivinterview mit dem Daily Express, dass er es war, der den Film in seiner Londoner Wohnung gedreht habe. Der Filmemacher erzählte, wie er Freunde und Familie für die Produktion des Filmes überzeugen konnte und wie er Tierorgane von einem Metzger erhielt, um die Eingeweide des Aliens zu nachzuahmen. Die Puppe erhielt er von John Humphreys, einem Künstler, der auch schon für die Kultserie »Dr. Who« tätig war. Weiter behauptete wer, dass er nie von Santilli den Auftrag zur Herstellung des Filmes erhalten habe, er habe ihn eigenständig und völlig ohne jede Hintergrundgeschichte produziert.

 

Als Santilli davon hörte, reagierte er sofort und erklärte, dass er der echte Produzent des Filmes sei und wiederholte seine frühere Aussage, dass er zwar den Film von Melaris gekauft habe, dieser ihn aber gemäß seinen Anweisungen gedreht hatte. Seine Aufgabe war, die Alien-Autopsie so exakt wie möglich nachzustellen, wie er sie aus dem geheimen Original-Filmmaterial in Erinnerung hatte.

 

Offenbar darüber verärgert, dass seine Darstellung der Ereignisse in Frage gestellt wird, ist Melaris sicher, dass es keinen echten Autopsiefilm gab und hat sogar angeboten, einen Lügendetektortest zu machen, um die Richtigkeit seiner Darstellung nachzuweisen. Er berichtete, dass Santilli ihm lediglich mal einen kurzen Filmausschnitt gezeigt habe, der sich jedoch später als Fälschung herausstellte.

 

Santilli konterte und hat sich seinerseits ebenfalls bereit erklärt sich einem Lügendetektortest zu stellen, um zu beweisen, dass er derjenige ist, der die Wahrheit sagt. Warten wir also ab, ob diese Geschichte endlich zu den Akten gelegt werden kann oder ob es weitere Unstimmigkeiten zu klären gibt ...

 

© Fernando Calvo*, Foto: Ray Santilli

 

VIDEO:  

(Die gefälschte Alien-Autopsie von Santilli)

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

________________________________________________________________

MYSTERIES

Ausgabe

November/Dezember 2018

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS

Ausgabe

Oktober/November 2018

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hunderte Markendüfte

zu Tiefstpreisen

Oral-B Pro 750

Elektrische Zahnbürste

Bonus Pack mit Reise-Etui

64,99 29,95 EUR

(Kostenlose Lieferung)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de