15.03.2019

Seit 25 Jahren ein Rätsel: Die UFOs vom Lake Michigan

Am 8. März 1994 berichteten Hunderte von Augenzeugen, dass sie seltsame Lichter am Himmel über dem Lake Michigan (Michigansee), einem der fünf Großen Seen Nordamerikas, sahen.

 

Den Protokollen zufolge wurde der Zwischenfall, der bis heute als eines der faszinierendsten Massen-UFO-Sichtungen in der Geschichte gilt, von Augenzeugen über eine Strecke von etwa 320 Kilometer entlang des Ufers des Lake Michigans gemeldet. Was die Sichtungen so überzeugend machte, war die Tatsache, dass die unidentifizierten Objekte nicht nur von den Anwohnern, sondern auch von einem Polizisten und einem lokalen Wetterdienst bestätigt wurden, was die Aussagen der zahlreichen Zeugenaussagen eine große Glaubwürdigkeit verlieh.

 

 

Eine Augenzeugin, Cindy Pravda aus Grand Haven, erinnert sich noch heute sehr gut an die vier rätselhaften Lichter am Himmel, die sie in jener Nacht beobachtet hatte und die wie »Vollmonde« über eine Baumreihe hinter ihrer Pferdeweide aussahen. „Ich habe sie eine halbe Stunde lang beobachtet. Als ich mich ihnen zuwendete, ist das eine ganz links weggeflogen. Es bewegte sich auf die Autobahn zu und kam dann in die gleiche Position zurück. Das rechte war im Handumdrehen weg und dann verschwanden schließlich allesamt sehr schnell“, erzählte die 63-Jährige den Medien. „Man nennt mich hier die UFO-Lady von Grand Haven", ergänzt sie lächelnd.

 

Auch Daryl und Holly Graves beobachteten in der gleichen Nacht zur gleichen Zeit gemeinsam mit ihrem Sohn Joey in Holland, US-Bundesstaat Michigan, etwas Ähnliches. „Ich sah sechs Lichter aus dem Fenster über der Scheune gegenüber der Straße", erinnert sich Joey. „Ich stand auf, ging auf die Couch und sah in den Himmel. Sie waren rot und weiß und bewegten sich."

 

Der Polizeibeamte Jeff Velthouse, der die Lichter ebenfalls sah, beschrieb „fünf bis sechs Objekte einige zylindrisch mit blauen, roten, weißen und grünen Lichtern". Und der Meteorologe Leo Grenier vom National Weather Service Office in Muskegon County bestätigte später, dass exakt zum Zeitpunkt der Sichtung von Velthouse mehrere unbekannte Echos auf dem Radar erfasst worden waren. „Mein Kollege sah auf das Radar und beobachtete drei Echos, die sich genauso bewegten, wie es der Polizist beschrieben hatte", sagte er. „Die Bewegungen der Objekte waren ziemlich unregelmäßig. Die Echos waren etwa 15 Minuten da und zogen langsam nach Süden und Südwesten, irgendwie auf die Chicagoer Seite des südlichen Endes des Lake Michigan zu."

 

Bis heute konnte keine rationale Erklärung für diese Sichtungen geliefert werden.

 

 

© Fernando Calvo*, Foto: Pixabay, CC0 Creative Commons

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de