28.12.2017

Flacherde-Welle hat auch die Hohlerde-Theorie belebt

Eigentlich sollte man meinen, dass sich sowohl die Anhänger der Flacherde-Theorie als auch die Hohle-Erde-Befürworter gegenseitig versucht haben müssten, zu widerlegen - denn beide Theorien schließen die jeweils andere aus. Offensichtlich ist dies aber nicht der Fall und beide profitieren voneinander, denn die in letzter Zeit extrem zunehmende Popularität der Flacherde-Theorie hat auch für einen Zulauf an Fans der Hohlerde-Theorie gesorgt.

 

Wie der Autor und Verfechter der Hohlerde-Theorie, Rodney Cluff, in der The Sun berichtet, habe der ganze mediale Aufwand der Flacherde-Befürworter, ihre  Theorie weltweit populärer machen zu wollen, dazu beigetragen, dass auch das Interesse an seiner These der hohlen Erde bei der Bevölkerung gesteigert habe. Das bedeutet aber nicht, dass Cluff seinen gegnerischen Verschwörungstheoretikern dafür dankbar ist, denn er hält sie für verrückt. „Ich weiß nicht, wie die Flacherdler so verwirrt sein können", sinnierte er, „Sie liegen offensichtlich falsch. Die Welt ist nicht flach, sondern hohl, doch sie weisen alle Beweise zurück."

 

Da möchte man Cluff am liebsten fragen, wieso er dann ebenfalls alle Beweise ignoriert, die unsere Erde als einen massiven Körper ausweisen? Bereits im 20. Jahrhundert hatten Wissenschaftler die von Edmond Halley (Entdecker des Halleyschen Kometen) im 17. Jahrhundert aufgestellte Theorie widerlegt, dass die Erde ein Hohlkörper sei. Doch Autoren wie Jules Verne griffen sie auf und so hat sie bis in unsere heutige Tage überlebt, weil es immer wieder Menschen gibt, die lieber Science-Fiction-Autoren und dubiose Webseiten vertrauen als Wissenschaftler und Fakten.

 

Für Rodney Cluff und den anderen Anhängern der Hohlerde-Theorie besteht das Innere unserer Erde aus mehreren eigenständigen Welten und einer eigenen, kleineren Sonne. In diesen Welten leben exotische und teils vermeintlich ausgestorbene Tierarten aber auch Außerirdische und ihre Bewohner sind technologisch sehr weit fortgeschritten und in der Regel der übrigen Menschheit überlegen. Auch die Verlorenen Stämme Israels sollen einst ins Innere der Erde gebracht worden sein sowie Deutsche, die vor dem Zweiten Weltkrieg geflohen sind, und Wikingerkolonien aus Grönland.

 

Cluff hatte zwar in 2007 eine Reise zum Eingang der Hohlerde am Nordpol geplant, doch sein auf den Namen »Voyage to the Hollow Earth« getauftes Projekt musste abgesagt werden, da Steve Currey, einer der Initiatoren, an Hirnkrebs verstarb, ein weiterer Initiator bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam und der dritte Mitstreiter aussteigen musste, weil der größte Investor seines Unternehmens damit drohte, ihm seine finanzielle Unterstützung zu verweigern, falls er nicht mit diesem strittigen Hohlerde-Projekt aufhört. Cluff würde auch heute gerne wieder eine derartige Expedition planen, um seine Theorie zu beweisen, doch er selber würde nicht mehr persönlich an diese abenteuerliche Reise teilnehmen wollen.

 

© Fernando Calvo*, Foto: Public Domain

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de