01.02.2018

Forscher: Es wurde ein Mensch-Affen-Hybrid erschaffen

Ein hochangesehener Wissenschaftler sorgt aktuell für Schlagzeilen, weil er behauptet, dass Wissenschaftler hinter verschlossenen Türen heimlich einen Mensch-Schimpansen-Hybrid erschaffen haben.

 

Der Evolutionsbiologe Dr. Gordon G. Gallup von der University at Albany wurde vor allem durch den sogenannten »Spiegeltest« international bekannt, mit dem er 1970 nachweisen konnte, dass Schimpansen die Fähigkeit zur Selbstwahrnehmung besitzen. Gegenüber der britischen Zeitung The Sun erklärte er nun, dass es nicht nur möglich sei, einen Schimpansen mit einem Menschen zu kreuzen, sondern dass es sogar schon geschehen sei. Er benutzt für diesen Hybriden die Bezeichnung »Humanzee«, eine Zusammensetzung der englischen Wörter Human (Mensch) und Chimpanzee (Schimpanse).

 

Der berühmte Wissenschaftler schildert, dass er bei diesem Experiment nicht persönlich anwesend gewesen sei, sondern es von seinem ehemaligen Professor erzählt bekommen hatte. Demnach ereignete sich dieses sensationelle wissenschaftliche Unterfangen in den 1920er-Jahren in der US-Einrichtung Orange Park in Florida, wo man sich mit dem Studium von Primaten befasste. Das hybride Geschöpf soll durch künstliche Befruchtung im Mutterleib eines weiblichen Schimpansen erschaffen worden sein, die daraufhin das Humanzee erfolgreich zur Welt brachte. Allerdings hätten die daran beteiligten Forscher in den Tagen und Wochen danach mit ernsthaften moralischen und ethischen Bedenken über die Konsequenzen ihrer Tat zu kämpfen gehabt und sich deshalb dazu entschlossen, das Hybridtier einzuschläfern.

 

Obwohl Dr. Gallup die Geschichte aus zweiter Hand hat, macht er deutlich, dass er der Aussage seines einstigen Professors vertraut und den Wahrheitsgehalt nicht anzweifelt.  Er weist sogar darauf hin, dass der Gelehrte, der ihm die Geschichte anvertraute, ein „glaubwürdiger Wissenschaftler" war. Einen Namen nennt Dr. Gallup nicht, er sagte nur, dass sein Professor am Yerkes National Primate Research Center arbeitete, bevor das Forschungszentrum 1930 in die Emory University, ebenfalls in Atlanta, verlegt wurde.

 

Auf diesen Vorwurf angesprochen, erklärt das betroffene Primatenzentrum, das immer noch aktiv ist, dass sie sämtliche Forschungsarbeiten im Zusammenhang mit der Schöpfung eines Menschen ablehnen.

 

© Fernando Calvo*, Foto: Wikipedia 

Oliver, ein Schimpanse, den man wegen seiner menschlichen Eigenschaften in den 70ern für einen Hybriden hielt - ein DNA-Test widerlegte es jedoch.
Oliver, ein Schimpanse, den man wegen seiner menschlichen Eigenschaften in den 70ern für einen Hybriden hielt - ein DNA-Test widerlegte es jedoch.

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________

Mysteries-Magazin

Ausgabe Juli/August 2019

Preis: 7,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Juli/August 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de