16.02.2019

Kanadische Politikerin schließt eine flache Erde nicht aus

Eine kanadische Politikerin hat vergangene Woche für Schlagzeilen gesorgt, nachdem sie vermeintlich ihre Sympathie für die fragwürdige Flache-Erde-Theorie zum Ausdruck gebracht hatte.

 

Nathalie Lemieux ist im Stadtrat von Gatineau in der Provinz Quebec tätig und soll laut Le Droit ihre Flache-Erde-Theorie bejahende Kommentare vor gut zwei Wochen in den sozialen Netzwerken gemacht haben. Es sei ihre Reaktion auf Pressemitteilungen darüber gewesen, dass das Videoportal YouTube angekündigt hatte, gegen Videos vorzugehen, die grenzwertig sind und beispielsweise Verschwörungstheorien oder Falschinformationen verbreiten (wir berichteten). Offensichtlich empfand die kanadische Politikerin diese Entscheidung als Eingriff in die Informationsfreiheit und empörte sich auf ihrer Facebook-Seite entsprechend darüber.

 


 

„Wer hat beschlossen, dass die Erde rund ist und warum sollten wir es glauben?“, schrieb sie. Lemieux riet ihren Followern zudem, sich selbst die Frage zu stellen: „Warum wollen sie gerade jetzt, wo die Menschen erkennen, dass es tatsächlich möglich wäre, dass die Erde flach ist, die Erklärungen dazu verheimlichen, die dies beweisen?" Und sie fuhr mit dieser Denkweise fort, indem sie darüber sinnierte, „wie viel Geld zur NASA umgeleitet wird", und zwar vermutlich in dem Bemühen, die Wahrheit über die flache Erde vor den Menschen zu vertuschen.

 

Zwar unterstützte Lemieux die Flache-Erde-Theorie nicht grundsätzlich, doch deuteten ihre Kommentare eindeutig darauf hin, dass sie weder gegen diese noch gegen andere erdenkliche Verschwörungen sei. „Ich persönlich glaube nichts von dem, was ich in den Nachrichten sehe und recherchiere immer selber", argumentierte sie, „die Welt ist eine Bühne und verschiedene Schauspieler haben auf unsere Kosten Spaß und denken, sie seien klüger als wir".

 

Nachdem ihre Facebook-Kommentare von einer Lokalzeitung aufgedeckt wurden, wurde das Büro von Lemieux kontaktiert, um die ungewöhnliche Aussage zu klären, doch ein Sprecher bestätigte lediglich, dass die Politikerin den seltsamen Estrich tatsächlich gepostet habe.

 

Die Flache-Erde-Theorie kurz zusammengefasst

Die Anhänger dieser Theorie sind nämlich der Meinung, dass die Wissenschaftler uns belügen und die Erde in Wahrheit keine Kugel, sondern eine flache Scheibe sei, in deren Zentrum sich die Arktis und an ihrem Außenrand eine Art Eiswand (die Antarktis) befindet, die das Wasser am Abfließen hindert. Alle Fotos, die die Erde rund oder mit Erdkrümmung zeigen, sind ihrer Ansicht nach gefälscht. Auch zweifeln sie die Größe von Sonne und Mond an und behaupten, dass diese beiden Himmelskörper um die Erde kreisen würden. Und eine Schwerkraft gäbe es ebenfalls nicht, es seien lediglich die schnelle Aufwärtsbewegung unseres scheibenförmigen Planeten sowie seine unterschiedliche Dichte, die uns auf seiner Oberfläche halten.

 

Wenn man diese und andere Argumente der Flache-Erde-Befürworter liest, glaubt man im ersten Moment, dass es alles nur ein Spaß ist, doch weit gefehlt, denn hat man sich einmal mit ihnen persönlich unterhalten, stellt man sehr schnell fest, dass sie es sehr ernst meinen und völlig von dieser Theorie überzeugt sind. Allerdings sind sie bis heute nicht in der Lage gewesen, die nachfolgenden Fragen zu beantworten und weichen ihnen immer wieder aus.

 

Denn, wenn die Erde tatsächlich flach ist ...

● wie lässt sich dann der leuchtende Punkt der ISS erklären, der die Erde umkreist und je nach Beobachtungspunkt hinter dem Horizont verschwindet, aber von einem dahinterliegenden Beobachtungspunkt weiterhin verfolgt werden kann? Wenn der Leuchtpunkt nur projiziert sein sollte, wo steht der Projektor, und wo ist die Projektionsleinwand und warum sieht man bei Nebel oder Wolken den Projektionsstrahl oder -kegel nicht?

 

Welche physikalischen Kräfte halten sie zusammen, wenn es doch keine Gravitationskräfte gibt?

 

Wie können Sonne und Mond beide gleichzeitig in konstantem, gleichbleibendem Abstand zu uns bleiben, wo doch die Aufwärtsbewegungen der Erde nur lediglich ihre eigene Schwerkraft bewirken? Und wenn die unterschiedliche Dichte und nicht die Schwerkraft darüber entscheidet, welche Körper auf- und absteigen, wie können dann in einer Vakuumröhre zwei Gegenstände völlig unterschiedlicher Dichte mit gleicher Geschwindigkeit zu Boden fallen?

 

Wie ist es möglich, dass unzählige Menschen bereits die Erde umrundet haben - sind das alles Schwindler?

 

Wie können sechs Monate lange Polarnächte oder Polartage, Polarlichter oder Jahreszeiten entstehen, wenn es die Sonne ist, die um die Erde kreist? Und wie entstehen die durch den Mond erzeugten Gezeiten, wenn es keine Gravitation gibt?

 

Wie kommt dann das Erdmagnetfeld zustande?

 

Wie lässt es sich dann erklären, dass die Erde (nach ihrer Theorie) nur in der Mitte und am Rand von riesigen Eisflächen bedeckt ist?

 

Wie kommt dann unser Vulkanismus zustande, wenn die Erde flach ist und keinen Kern besitzt?

 

Wo bleiben die Beweise der Flache-Erde-Befürworter?

Dies ist nur eine sehr kleine Auswahl von rund 60 Fragen, für die die Flache-Erde-Befürworter keine wissenschaftlich, nachprüfbare Erklärung liefern können - oder wollen. Auch ist es unverständlich, wieso bisher keiner von ihnen in ein Flugzeug gestiegen ist und beispielsweise diese Eisberge an den Rändern der Erdscheibe fotografiert, gefilmt oder sogar bestiegen hat, um den »Abgrund« dahinter zu dokumentieren.

 

 

Fernando Calvo*, Foto: F. Calvo

* Die Beiträge unterliegen dem Urheberrechtsschutz und das Kopieren ist nur für nichtkommerzielle Zwecke und dem deutlich sichtbaren Hinweis auf den Autor und dem Direktlink zu http://terra-mystica.jimdo.com gestattet. Siehe unsere Urheberrechtsbestimmungen.

_______________________________________________________________


Mystery-Magazin

Ausgabe Sept./Oktober 2019

Preis: 08,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

NEXUS-Magazin

Ausgabe August/Sept. 2019

Preis: 8,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

RAUM & ZEIT

Ausgabe  Sept./Oktober 2019

Preis: 9,90 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Nostalgieanlage  mit Plattenspieler/CD/Radio/Kassette

Preis: 219,00 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Hanf-Öl Tropfen

Preis: 49,99 €

(Versandkostenfrei in Europa)

Terra Mystica

eBook

ca. 232 Seiten mit vielen Abbildungen für 6,99 € inkl. MwSt.

Hier bestellen:

amazon.de